Mbosi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mbosi

Gesprochen in

Republik Kongo
Sprecher 108.000
Linguistische
Klassifikation
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

-

ISO 639-3:

mdw

Mbosi (auch Embosi, Mbochi, Mboshe und Mboshi) ist eine Bantusprache und wird von den circa 108.000 Mboschi in der Republik Kongo gesprochen.

Sie ist im Departement Cuvette südlich von Owando und im Norden des Departements Plateaux verbreitet.

Mbosi wird in der lateinischen Schrift geschrieben. Die meisten Sprecher sprechen auch Lingála, Französisch oder Teke-Tege.

Klassifikation[Bearbeiten]

Mbosi bildet mit den Sprachen Akwa, Koyo, Likuba, Likwala und Mboko die Mbosi-Gruppe. Nach der Einteilung von Malcolm Guthrie gehört Mbosi zur Guthrie-Zone C30.

Beispiel[Bearbeiten]

Ave Maria:

Mbosi Deutsch
Nga lengãnga no, Maria, yeemenyana ma gratia, Nzambi adi la no, n'opendi ayourou atso o kandou, Jesus mwana a ifoundou la no la tsãngou. Sancta Maria, ngou a Nzambi, syeme Nzambi la bisi tsina bisi la apeche, la paradi la bvousa b'owa bisi. Amen. Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Weblinks[Bearbeiten]