Mbulu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur gleichnamigen Sängerin siehe Letta Mbulu

-3.8535.55Koordinaten: 3° 51′ S, 35° 33′ O

Karte: Tansania
marker
Mbulu
Magnify-clip.png
Tansania

Mbulu (Iraqw Imboru) ist Hauptort des gleichnamigen Distrikts in der Region Manyara in Tansania. Es ist Sitz des Bistums Mbulu.

Die in der Region lebende Volksgruppe der Iraqw, für deren Gebiet Mbulu das administrative und wirtschaftliche Zentrum darstellt, wird auf Swahili auch Mbulu bzw. Wambulu genannt. In der deutschen Kolonialzeit wurde diese Bezeichnung hingegen von manchen Forschern für die Datooga gebraucht, die zu Beginn der Kolonialisierung in der Nähe lebten.

In der deutschen Kolonialzeit bestand im "Umbulu" genannten Ort eine Aussenstelle der Bezirksverwaltung Aruscha. [1] In der Nähe der Ortes errichteten die Weißen Väter eine Station namens "Neu-Trier". [2]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Siehe Art. Iraku im Koloniallexikon
  2. Siehe Koloniallexikon, Art. Aruscha

Quellen[Bearbeiten]

  • Maarten Mous: A grammar of Iraqw, Kuschitische Sprachstudien 9, Buske Verlag 1993, ISBN 9783875480573 (S. 1)