McMahon Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
McMahon Stadium
Logo
McMahon Stadium
Daten
Ort Calgary, Kanada
Koordinaten 51° 4′ 13,2″ N, 114° 7′ 17″ W51.070327777778-114.12138888889Koordinaten: 51° 4′ 13,2″ N, 114° 7′ 17″ W
Eigentümer University of Calgary
Eröffnung 1960
Oberfläche Kunstrasen
Kosten 1,05 Mio. CAD
Architekt Rule Wynn and Rule
Kapazität 37.317
Verein(e)

Calgary Stampeders (CFL) (seit 1960)
University of Calgary Dinos (seit 1960)
Calgary Colts (CJFL) (seit 1967)

Veranstaltungen

Olympische Winterspiele 1988

Das McMahon Stadium ist ein Footballstadion auf dem Campus der University of Calgary in Calgary, Kanada. Es dient als Austragungsort für die Heimspiele des College-Teams University of Calgary Dinos sowie der CFL-Mannschaft Calgary Stampeders. Das Stadion hat eine Zuschauerkapazität von 37.717.[1]

Während der Olympischen Winterspielen 1988 wurde das McMahon Stadium für die Eröffnungs- und Abschlusszeremonie verwendet.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion wurde 1960 innerhalb von 100 Tagen für 1,05 Mio. CAD als Ersatz für das Mewata Park Stadium gebaut. Es wurde nach Frank McMahon und seinem Bruder George McMahon benannt, die der Universität 300.000 CAD spendeten. 1985 erhielt die Universität nach einem Landtausch mit der Stadt Calgary die Eigentumsrechte am Stadion.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Der Grey Cup wurde in den Jahren 1975, 1993 und 2000 im McMahon Stadium durchgeführt und wird 2009 erneut Austragungsort sein. Das Stadion wurde auch schon verschiedentlich für Konzerte benutzt, wie etwa die Tourneen Festival Express 1970 oder die Lilith Fair Tourneen 1997 und 1998. Am 13. August 2009 traten ZZ Top und Aerosmith gemeinsam im McMahon Stadion auf.

Am 20. Februar 2011 fand das NHL-Spiel zwischen den Montréal Canadiens und den Calgary Flames anlässlich des NHL Heritage Classic 2011 im McMahon Stadium statt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: McMahon Stadium – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der Statien mit 35.000 oder mehr Plätzen. worldstadiums.com, abgerufen am 4. Juli 2014 (englisch).