McMinnville AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
McMinnville AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 2005[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Oregon, Willamette Valley AVA
Anerkannte Anbaufläche: 16.390 Hektar (40. 00 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 243 Hektar (600 acre)[2]
Rebsorten: Pinot Blanc, Pinot gris, Pinot Noir, Riesling[3]
Anzahl Weinbaubetriebe: 14[4]

Das McMinnville AVA ist ein Weinanbaugebiet im US-Bundesstaat Oregon. Der moderne Weinbau begann in dieser Gegend etwa Mitte der 1960er, die Anerkennung als American Viticultural Area (AVA) erfolgte im Jahre 2005. Angebaut werden unter anderen Rebsorten vor allem die frühreifenden Pinot gris und Riesling. Die geschützte Herkunftsbezeichnung wurde auf Betreiben des Winzers Kevin Byrd vom Weingut Youngberg Hill gegründet.

Lage[Bearbeiten]

Das Gebiet erstreckt sich innerhalb des Willamette-Tals im Nordosten des Bundesstaates.

Die anerkannten Rebflächen des Anbaugebiets McMinnville AVA verteilen sich auf das Verwaltungsgebiet von Yamhill County zwischen den Städten McMinnville und Sheridan. Alleinstellungsmerkmal der Region in Bezug auf die Willamette Valley AVA ist der kargere Boden sowie seine Höhenlage zwischen 60 und 305 m.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima des Tals ist ganzjährig mild, die Winter meist kalt und feucht, während die Sommermonate üblicherweise warm und trocken bleiben. Temperaturen über 32 °C sind nur an 5 bis 15 Tagen zu erwarten, nur alle 25 Jahre fällt die Temperatur in diesem Gebiet unter 0 °C. Die meisten Regenfälle beschränken sich auf die kältesten Jahreszeiten, Spätherbst, Winter und Frühlingsanfang. Mit Schneehöhen zwischen 13 und 25 Zentimeter pro Jahr fällt auch verhältnismäßig wenig Schnee.[5]

Über den nur 30 Kilometer entfernten Van Duzer Corridor kann jederzeit kühle Meeresluft das Weinbaugebiet erreichen, so dass den vorwiegend weißen Rebsorten eine ausreichend hohe Säure erhalten bleibt. Unterstützt wird diese Wirkung auf den Wein durch die etwas höhere Lage des Gebiets im Vergleich zum Umfeld.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.181 McMinnville." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 15. Mai 2008.
  2. a b Willamette Valley Wineries (2008). "Willamette Valley AVAs". Letzter Seitenaufruf 15. Mai 2008..
  3. Appellation America (2007). "McMinnville (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 15. Mai 2008.
  4. http://a257.g.akamaitech.net/7/257/2422/01jan20051800/edocket.access.gpo.gov/2005/pdf/05-912.pdf Federal Register vol 70 no. 11, Tuesday Jan 18 2005, Establishment of the McMinnville Viticultural Area (2002R-217P)
  5. Oregon State University: Oregon Climate Zone Summary

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  André Dominé: Wein. 1. Auflage. Tandem Verlag, 2007, ISBN 978-3-8331-4344-1.
  • The wines and wineries of America's Northwest: the premium wines of Oregon, Washington, and Idaho, 1986, ISBN 093666603X
  • A travel companion to the wineries of the Pacific Northwest: featuring the pinot noirs of Oregon's Willamette Valley, 2002, ISBN 0970415435
  • Legal issues affecting Oregon wineries & vineyards, 2003
  • Oregon wine country, 2004, ISBN 1400013674
  • Cooking with the wines of Oregon, 2007, ISBN 155285843X