Me First and the Gimme Gimmes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Me First and the Gimme Gimmes
Mefirst-logo.svg
Me First and the Gimme Gimmes, 1. Juli 2007 Newcastle Academy
Me First and the Gimme Gimmes, 1. Juli 2007 Newcastle Academy
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punkrock, Pop-Punk
Gründung 1995
Aktuelle Besetzung
Spike Slawson (von Swingin’ Utters)
Gitarre, Gesang
Joey Cape (von Lagwagon)
Gitarre
Chris Shiflett (von Foo Fighters)
Fat Mike (von NOFX)
Dave Raun (von Lagwagon)
Spike Slawson

Me First and the Gimme Gimmes sind eine US-amerikanische Punkrock-Coverband, die 1995 gegründet wurde. Sie sind bekannt dafür, Musik von klassischen Pop-Bands zu covern und in eine Punkrock-Version umzuwandeln. Die bevorzugte Ära der Lieder ist Musik der 1960er- und 1970er-Jahre. Da alle Mitglieder in anderen bekannten Bands spielen, bezeichnet man „Me First and the Gimme Gimmes“ als Supergroup.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde von Spike Slawson (Bassist bei den Swingin’ Utters) gegründet, zusammen mit NOFX-Vocalist Fat Mike, Chris Shiflett von den Foo Fighters (damals bei No Use for a Name) sowie Joey Cape und Dave Raun von Lagwagon. Ursprünglich war kein Album geplant, deshalb erschienen sie in ihrem ersten Jahr nur auf Compilations. 1997 fingen sie an, Singles zu veröffentlichen sowie ihr erstes Album Have a Ball. Ihr zweites Album Are a Drag widmete sich Klassikern aus dem Bereich Musical, die jedoch in der Punk-Szene zumeist unbekannt waren und deshalb nicht so gut ankamen. Der Nachfolger Blowin' in the Wind widmete sich bekannten Songs der 60er Jahre und das vierte Album Take a Break beschränkte sich auf Lieder aus dem Bereich R&B. Ihr fünftes Album trägt den Titel Ruin Jonny’s Bar Mitzvah und ist eine Liveaufnahme von einer Bar Mitzvah eines gewissen Jonny Wixen. Es befinden sich jedoch nur unveröffentlichte Lieder auf dem Album. Im Oktober 2006 ist das Album Love Their Country erschienen, das v. a. Country- und Westernsongs enthält.

Me First and the Gimme Gimmes sind bei Fat Wreck Chords aus San Francisco, dem Label von Fat Mike, unter Vertrag.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1997 – Have a Ball (Fat Wreck Chords)
  • 1999 – Are a Drag (Fat Wreck Chords)
  • 2001 – Blow in the Wind (Fat Wreck Chords)
  • 2001 – Turn Japanese (EP, Japan-Import, Pizza Of Death Records)
  • 2003 – Take a Break (Fat Wreck Chords)
  • 2004 – Ruin Jonny’s Bar Mitzvah (Fat Wreck Chords)
  • 2006 – Love Their Country (Fat Wreck Chords)
  • 2008 – Have another Ball (Fat Wreck Chords)
  • 2011 - Sing in Japanese (Fat Wreck Chords)

7-Zoll-Singles[Bearbeiten]

  • 1995 – Denver (Fat Wreck Chords)
  • 1996 – Billy (Epitaph)
  • 1997 – Paul (Kung Fu Records)
  • 1997 – Diamond (Hopeless)
  • 1997 – Barry (SideOneDummy Records)
  • 1999 – Elton (Honest Don’s)
  • 1999 – Garf (Lookout Records)
  • 1999 – In You Barcalounger (Alternative Tentacles)
  • 2001 – Shannon (BYO Records)
  • 2001 – Stevens (Nitro Records)
  • 2001 – Bob (Fat Wreck Chords), war nur in Zusammenhang mit dem Box-Set erhältlich
  • 2003 – Jackson (Jade Tree)
  • 2003 – Stevie (No Idea Records)
  • 2007 - Dolly (Fat Wreck Chords)
  • 2007 - Cash (Fat Wreck Chords)
  • 2007 - Willie (Fat Wreck Chords)
  • 2008 - Kenny (Fat Wreck Chords)
  • 2008 - Jerry (Fat Wreck Chords)
  • 2011 - Go Down Under (Fat Wreck Chords)

Boxset[Bearbeiten]

  • 2001 – Me First and the Gimme Gimmes (Fat Wreck Chords, 500 Stück limitiert)

Billboard Platzierungen[1][Bearbeiten]

Take A Break 2003 6.(10 Wochen)
Love Their Country 2006 12.(2 Wochen)
Blow In The Wind 2001 14.(6 Wochen)
Ruin Jonny's Bar Mitzvah 2004 17.(3 Wochen)
Have Another Ball! 2008 26.(1 Woche)

Belege[Bearbeiten]

  1. http://www.billboard.com/artist/me-first-and-the-gimme-gimmes/chart-history/263411#/artist/me-first-and-the-gimme-gimmes/chart-history/263411