Meander Valley Highway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox mehrere hochrangige Straßen/Wartung/AU-AB

Meander Valley Highway
Australian Alphanumeric State Route B54.svg
Basisdaten
Betreiber: DIER
Straßenbeginn: N1 Bass Highway
Travellers Rest

(41° 30′ S, 147° 6′ O-41.49812147.098028)
Straßenende: N1 Bass Highway
AA5 Lake Highway
Deloraine

(41° 31′ S, 146° 40′ O-41.524859146.659042)
Gesamtlänge: 45 km

Bundesstaaten:

Tasmanien

Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Der Meander Valley Highway ist eine Fernstraße im Norden des australischen Bundesstaates Tasmanien. Er verläuft zwischen Launceston und Deloraine im Tal des Meander River parallel zum Bass Highway (N1).

Verlauf[Bearbeiten]

Die Straße zweigt ca. 5 km westlich von Launceston vom Bass Highway ab und verläuft zunächst ca. 2–3 km nördlich von ihm nach Westen bis zur Siedlung Hagley. Westlich dieser Ansiedlung überquert sie den Bass Highway und begleitet ihn durch Westbury und Exton bis nach Deloraine in ca. 1 km Abstand südlich. Am Endpunkt Deloraine ist der Meander Valley Highway an den Lake Highway (A5) und die Mole Creek Main Road (B12) angeschlossen.

Quelle[Bearbeiten]

Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing, Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 55