Mecher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mecher in Hieroglyphen
G17
D36
Aa1
D21

oder
G20 Aa1
Z4

Mecher / Macher / Amcher
Mẖr / Mjẖr / Jmẖr
Der fesselnde (Monat)
N11
Z1 Z1
pr D21
X1

prt
Zweiter Monat der Periode Peret

Mecher (auch Macher, Amcher; griechisch Mechir; koptisch Meschir; arabisch Amschir) war im ägyptischen Kalender die altägyptische Bezeichnung des zweiten Peretmonats und repräsentierte die kälteste Jahreszeit von Anfang Dezember bis Anfang Januar.

Alan Gardiner wie auch Richard-Anthony Parker vermuten, dass der Monat Rekeh-wer im Laufe der Kalendergeschichte die Jahresform wechselte, weshalb sich Rekeh-wer ab der 19. Dynastie im Neuen Reich vom siebten auf den sechsten Monat verschob und in Mecher umbenannt wurde.

Ursache hierfür war die Koppelung von Sopdet an den heliakischen Aufgang von Sirius, der bis Ende des zweiten Jahrtausends v. Chr. langsam von Anfang Juni auf Anfang Juli wanderte und letztlich mitverantwortlich für die Verlagerung der Monate war.

Literatur[Bearbeiten]

  • Rolf Krauss: Sothis- und Monddaten: Studien zur astronomischen und technischen Chronologie Altägyptens, Gerstenberg, Hildesheim 1985, ISBN 3-8067-8086-X (formal falsche ISBN)
  • Richard-Anthony Parker: The calendars of ancient Egypt, Chicago Press, Chicago 1950
  • Siegfried Schott: Altägyptische Festdaten, Verlag der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz/Wiesbaden 1950