Meda (Lombardei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meda
Wappen
Meda (Italien)
Meda
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Monza und Brianza (MB)
Lokale Bezeichnung: Meda
Koordinaten: 45° 40′ N, 9° 10′ O45.6666666666679.1666666666667221Koordinaten: 45° 40′ 0″ N, 9° 10′ 0″ O
Höhe: 221 m s.l.m.
Fläche: 8,33 km²
Einwohner: 23.251 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 2.791 Einw./km²
Postleitzahl: 20821
Vorwahl: 0362
ISTAT-Nummer: 108030
Volksbezeichnung: Medesi
Schutzpatron: Santi Aimo e Vermondo
Website: Meda

Meda ist eine italienische Gemeinde mit 23.251 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2012). Meda liegt in der Lombardei und gehört zur Provinz Monza und Brianza.

Lage[Bearbeiten]

Panorama

Meda liegt etwa 23 km nördlich des Stadtzentrums von Mailand und ist benachbart mit Cabiate im Nordosten, Seregno im Osten, Seveso im Süden, Barlassina im Westen und Lentate sul Seveso im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Meda war Sitz der chemischen Fabrik Icmesa und Ausgangspunkt des Sevesounglücks.

Verkehr[Bearbeiten]

Meda hat einen Bahnhof an der Eisenbahnstrecke CanzoMerone–Meda–SevesoMailand.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Meda (Lombardei) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.