Antalyaspor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Medical Park Antalyaspor)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antalyaspor
Vereinslogo Antalyas
Voller Name Antalya Spor Kulübü
Gegründet 1966
Vereinsfarben rot-weiß
Stadion Akdeniz Üniversitesi-Stadion
Plätze 7.083
Präsident TürkeTürke Gültekin Gencer
Trainer TurkeiTürkei Engin Korukır
Homepage antalyaspor.com.tr
Liga TFF 1. Lig
2013/14 17. Platz (Abstieg)
Heim
Auswärts

Antalyaspor ist ein türkischer Fußballverein aus Antalya. Durch seinen Hauptsponsor Medical Park, der zeitweilig auch als Namenssponsor hervortat, hieß der Verein in den Jahren 2010 bis 2014 Medical Park Antalyaspor. Der Verein spielte in den 1980er, 1990er, 2000er und 2010er Jahren insgesamt 19 Spielzeiten in der Süper Lig und befindet sich in der Ewigen Tabelle der Süper Lig auf dem 17. Platz.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde im Jahre 1966 durch eine Fusion der ansässigen Vereine Yenikapi Suspor, Isikspor und Ferrokromspor in Antalya gegründet. Antalyaspor spielte 13 Jahre in der ersten türkischen Liga, in der Gesamttabelle belegt Antalyaspor den 23. Rang. Antalyaspor spielte professionell ab der Saison 1966/67 in der 2. Liga. In der Saison 1981/82 wurde der Club Meister und stieg in die Süper Lig auf. Nach drei Saisons stieg er wieder in die 2. Liga ab. Bereits nach einem Jahr stieg der Verein wieder auf, jedoch nach nur einer Saison wieder in die 2. Liga ab. Nachdem der Verein sieben Saisons in der Zweitklassigkeit gespielt hatte, stieg er in der Saison 1993/94 erneut auf. Die Mannschaft konnte sich acht Saisons in der Süper Lig halten, bis sie in der Saison 2001/02 wieder abstieg. In der Saison 2005/06 wurde sie in der Ikinci Lig (Lig A) Zweiter hinter Bursaspor und stieg wieder in die Süper Lig auf.

Nach nur einer Saison ging es für die Rot-Weißen zurück in die Zweitklassigkeit. In der Saison 2007/08 gelang wieder der direkte Aufstieg hinter Kocaelispor. Seit der Saison 2008/09 spielt der Club in der Turkcell Süper Lig. In der Saison 2010/11 einigten sich Antalyaspor und die Krankenhauskette Medical Park auf ein Sponsoring. Der Verein wurde umbenannt und bestreitete bis zum Sommer 2014 seine Spiele unter dem Namen Medical Park Antalyaspor.

Erfolge[Bearbeiten]

Antalyaspor in europäischen Wettbewerben[Bearbeiten]

Antalyaspor qualifizierte sich als Pokalfinalist zur Saison 2000/01 für den UEFA-Pokal. Die Mannschaft gewann im Hinspiel in der 1. Runde zu Hause gegen Werder Bremen mit 2:0, musste sich aber im Rückspiel mit 0:6 geschlagen geben. Der Einzug in den UEFA-Pokal war zugleich auch einer der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte.

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten]

  • 1. Liga: 1982–1985, 1986–1987, 1984–2002, 2006–2007, 2008–2014
  • 2. Liga: 1966–1982, 1985–1986, 1987–1994, 2002–2006, 2007–2008, seit 2014


Aktueller Kader 2014/15[Bearbeiten]

  • Letzte Aktualisierung: 17. August 2014
Nr. Nat. Name Geburtstag im Verein seit Vertrag bis
Tor
32 SloweneSlowene Sašo Fornezzi 11. Dez. 1982 2013 2014
35 TürkeTürke Ozan Evrim Özenç 07. Jan. 1993 2014 2017
# KamerunerKameruner Sammy N'Djock 25. Feb. 1990 2010 2016
Abwehr
02 TürkeTürke Fikret Sevilgen 24. Jan. 1994 2013 2018
07 TürkeTürke Musa Nizam 08. Sep. 1990 2008 2013
12 KamerunerKameruner Josef Boum 26. Sep. 1989 2014 2015
24 TürkeTürke DeutscherDeutscher Deniz Barış 02. Juli 1977 2010 2014
59 TürkeTürke Mehmet Sedef 05. Aug. 1987 2013 2016
# TürkeTürke DeutscherDeutscher İlkay Durmuş 01. Mai  1994 2014 2016
# TürkeTürke Murat Sözgelmez 21. Aug. 1985 2014 2015
# TürkeTürke Adem Alkaşi 30. Jan. 1991 2014 2015
# TürkeTürke Sakıb Aytaç 24. Nov. 1991 2014 2016
# TürkeTürke Lokman Gör 15. Dez. 1990 2014 2017
# TürkeTürke Ömer Kandemir 03. Juli 1993 2014  ?
Mittelfeld
11 TürkeTürke DeutscherDeutscher Emrah Başsan 17. Apr. 1992 2011 2016
18 TürkeTürke Zeki Yıldırım 15. Jan. 1991 2010 2017
33 KamerunerKameruner Eyong Enoh 23. Mär. 1986 2014 2015
58 TürkeTürke İbrahim Dağaşan 15. Juni 1984 2011 2013
80 TürkeTürke DeutscherDeutscher Abdurrahman Kuyucu 31. Okt. 1991 2014 2018
90 SpanierSpanier Natxo Insa 09. Juni 1986 2013 2015
# TürkeTürke Köksal Yedek 17. Jan. 1985 2014 2015
# TürkeTürke Serkan Atak 03. Jan. 1984 2014  ?
# TürkeTürke Arif Şahin 22. Dez. 1985 2014  ?
# TürkeTürke DeutscherDeutscher Sezer Badur 20. Aug. 1991 2014 2015
# TschecheTscheche Petr Janda 05. Jan. 1987 2012 2015
Sturm
26 SenegaleseSenegalese Lamine Diarra 20. Dez. 1983 2012 2014
64 TürkeTürke Seddar Karaman 03. Jan. 1994 2014 2018
# TürkeTürke BelgierBelgier Ramazan Çevik 01. Apr. 1992 2014 2016
# TürkeTürke DeutscherDeutscher Şahin Aygüneş 01. Okt. 1990 2014 2015

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Ehemalige Trainer (Auswahl)[Bearbeiten]

1 interimsweise

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stand: Saisonende 2013/14
  2. 2. Juli 1975, Milliyet, S. 11
  3. 27. November 1975, Milliyet, S. 11