Medicare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Medicare (Begriffsklärung) aufgeführt.
Medicare Versicherungskarte (Muster)

Medicare ist die öffentliche und bundesstaatliche Krankenversicherung innerhalb des Gesundheitssystems der USA für ältere oder behinderte Bürger. Medicare wurde am 30. Juli 1965 durch Zusätze zum Social Security Act im Rahmen der Great Society in das Sozialversicherungssystem der Vereinigten Staaten eingefügt und ist neben der Rentenversicherung die zweite bundesstaatliche Pflichtversicherung. Jeder Bürger ab dem Alter von 65 Jahren und unabhängig vom Lebensalter, jeder Bürger mit einer anerkannten Behinderung und jeder Bürger mit akutem Nierenversagen, das eine dauerhafte Dialyse oder eine Nierentransplantation erforderlich macht, kann Medicare in Anspruch nehmen.

Zusätzlich gibt es Medicaid, ein steuerfinanziertes Gesundheitsfürsorgeprogramm für Bürger mit geringem Einkommen.

Versicherungsarten[Bearbeiten]

Die Versicherung bestand ursprünglich aus zwei Teilen:

  • Teil A umfasst hierbei die Hospital Insurance (HI) auch Medicare Part A genannt, eine Pflichtversicherung für die Krankenhausbehandlung, finanziert zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Die Behandlung umfasst hierbei die stationäre Versorgung in Kliniken, in Pflegeheimen die stationäre Versorgung ohne Betreuung und Langzeitpflege und Hospizdienste.
  • Teil B die Supplementary Medical Insurance (SMI) auch Medicare Part B genannt, eine ergänzende freiwillige Versicherung für ambulante Behandlung, finanziert durch monatliche Beiträge des Arbeitnehmers (Arztversicherung).

Die Medicare-Versicherung gewährleistet allerdings keine volle Kostendeckung, sondern sieht verschiedene Formen der Selbstbeteiligung vor. Leistungen für bestimmte Medikamente, Sehhilfen, Zahnbehandlungen und Hörgeräte werden nicht erstattet. Die Krankenhauskosten sind zu 85 Prozent abgedeckt. Arztleistungen haben eine Selbstbeteiligung von 20 Prozent und eine jährliche Einmalzahlung. Deshalb hat ein Großteil der über 65-jährigen Bürger zusätzlich noch eine private Zusatzkrankenversicherung, um die Selbsbeteiligungen abzudecken. Mit dem Medicare Catastrophic Coverage Act vom 1. Juli 1988 wurden die Selbstbeteiligungen für die Krankenhaus- und Arztbehandlung reduziert, die Pflegebehandlungen verbessert und eine Erstattung bestimmter Arzneimittel eingeführt. Die Finanzierung erfolgte durch Beitragserhöhungen.

Präsident Bill Clinton versuchte 1993, Medicare im Rahmen eines ehrgeizigen Programmes zu reformieren, scheiterte aber.

Mit dem Balanced Budget Act of 1997 sollten die Ausgaben bei den Medicare-Kosten gesenkt werden. Mit dem

  • Teil C der Medicare Advantage (MA) bzw. Medicare Part C Versicherungen kann damit ein Teil der staatlichen Leistungen an private Krankenversicherungen abgetreten werden und Medicare zahlt für jedes Mitglied einen bestimmten Betrag an die privaten Krankenversicherungen, die den Vertrieb hierfür auch übernehmen. Ähnlich wie bei den HMOs oder PPOs. Der Versicherungsnehmer ergänzt hierbei die Beiträge und kann individuelle ergänzende Leistungsangebote z.B. Übernahme der Kosten von bestimmten verschreibungspflichtigen Medikamenten erhalten.

Mit dem Medicare Prescription Drug, Improvement, and Modernization Act of 2003 wurde ein vierter Teil der Medicare-Versicherung eingeführt. Mit

  • Teil D der Medicare Prescription Drug Coverage bzw. Medicare Part D sollten wiederum die staatlichen Kosten gesenkt werden und über private Krankenversicherungen Zusatzleistungen finanziert werden. Der Versicherungsnehmer kann hierbei seit 2006 zwischen zwei Plänen wählen: einem Prescription Drug Plan (PDP), zur teilweisen Deckung der Medikamentenkosten oder Services and Prescription Drugs (MA-PD) Leistungen erhalten, zur teilweisen Deckung der medizinischen Leistungen und der Medikamente. Der Versicherungsnehmer kann sich dabei entscheiden, auf welche bestimmte Medikamente oder Klassen von Medikamenten und welchem Level die Deckung erfolgt oder welche hiervon ausgeschlossen sind und versichert sich auf höhere Kosten in der Zukunft.

Finanzierung[Bearbeiten]

1999 umfasste der Bundeshaushalt (Federal Budget) allein für Medicare 190,45 Milliarden US-Dollar und liegt 2010 bei 453 Milliarden US-Dollar, was einen Anteil am Gesamtbundeshaushalt von 12,8 Prozent bedeutet. 2009 wurden rund 45 Millionen Bürger durch die Medicare versorgt.

Die Vergütung der medizinischen Leistungen bestimmen die Centers for Medicare and Medicaid Services aufgrund von Vorschlägen des bei der American Medical Association angesiedelten Specialty Society Relative Value Scale Update Committee (RUC).[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Homepage von Medicare

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Haley Sweetland Edwards: Special Deal, Washington Magazine, Juli/August 2013