Mediensteuerung (Bühnentechnik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mediensteuerungen sind Steuerungen für die Video-, Licht- und Tontechnik. Sie unterscheiden sich in Bedienung und Funktion erheblich von Industriesteuerungen. Ihre Aufgabe besteht darin Ton, Licht und Video zusammenzuführen. Meist werden durch sie auch Motoren, zum Beispiel für fahrbare Leinwände oder Drehbühnen und Relais gesteuert.

Über die Mediensteuerung können alle an einer Show beteiligten Geräte zusammengefasst und in einem zeitlichen Zusammenhang gesteuert werden. Das funktioniert auch gewerkeübergreifend für Ton, Licht Video und Bühnentechnik.

Eine Mediensteuerung kann auf Bühnenshows, in TV-Sendungen und Theatern, zur Steuerung von Konferenzanlagen oder auch in Heimkinos zum Einsatz kommen.