Medina (Ohio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medina
Medina, Ohio CIMG3091.JPG
Lage in Ohio
OHMap-doton-Medina.png
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Ohio
County:

Medina County

Koordinaten: 41° 8′ N, 81° 52′ W41.135833333333-81.864166666667332Koordinaten: 41° 8′ N, 81° 52′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 25.139 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 872,9 Einwohner je km²
Fläche: 29,3 km² (ca. 11 mi²)
davon 28,8 km² (ca. 11 mi²) Land
Höhe: 332 m
Postleitzahlen: 44215, 44256, 44258
Vorwahl: +1 330
FIPS:

39-48790

GNIS-ID: 1061504
Website: www.medinaoh.org

Medina ist eine Stadt im Medina County, Ohio, Vereinigte Staaten. Die Bevölkerung wurde 2008 auf 26.380 geschätzt. Die Gesamtfläche des Ortes beträgt 29,3 km². Es ist der Bezirksamtsitz des Medina County.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung und Wachstum[Bearbeiten]

Medina wurde 1816 auf dem Gebiet des ehemaligen Connecticut Western Reserve[1] gegründet und beherbergte von Beginn an den Verwaltungssitz des County.[2] Die Gründung der Stadt, für die ursprünglich 237 Acre Land zur Verfügung standen, zog viele Siedler aus Connecticut an. Offiziell als Gemeinde registriert wurde Medina im Jahr 1835.[1]

Die Stadt wuchs zu Beginn eher verhalten, mit der Fertigstellung des Ohio-Erie-Kanals in den 1830er Jahren begann jedoch ein stetiges Wachstum, sodass im Jahr 1890 2073 Menschen in Medina lebten. Mit dem Anschluss an das Eisenbahnnetz gewann die Stadt als Umschlagplatz für Waren weiter an Bedeutung. Im 20. Jahrhundert profitierte der Ort verstärkt vom Zuzug von Bürgern aus Cleveland, sodass Medina im Jahr 2000 die zweitgrößte Gemeinde im County war.[2]

Brandkatastrophen im 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Im 19. Jahrhundert ereigneten sich in Medina zwei Brandkatastrophen: Zuerst zerstörte ein Feuer im Jahre 1848 das gesamte Geschäftsviertel. Im Jahre 1870 brannten nochmals 45 Gebäude nieder. Man hatte es nach dem ersten Feuer versäumt, dafür zu sorgen, dass ausreichend Ausrüstung zur Brandabwehr bereitgestellt wurde. Das zweite Feuer wurde seinerzeit als eines der verheerendsten in Amerika bezeichnet; dennoch wurde in Medina erst ab 1877 nennenswert Geld in die Brandbekämpfung investiert.[1]

Nach dem Feuer von 1870 dauerte es etwa ein Jahrzehnt, bis die zerstörten Gebäude im Zentrum der Stadt ersetzt waren. Hierdurch erklärt sich, dass diese Häuser im Zentrum der Stadt nunmehr eher dem viktorianischen Baustil entsprechen, der sich erst einige Zeit nach Gründung der Stadt verbreitete.[1]

Demografie[Bearbeiten]

Bei der Volkszählung aus dem Jahr 2000 hatte der Ort 25.139 Einwohner, die sich auf 9.467 Haushalte und 6.683 Familien verteilten. Die Bevölkerungsdichte betrug somit 872,1 Einwohner/km². 94,6 % der Bevölkerung waren weiß, 2,77 % afroamerikanisch. In 40,3 % der Haushalte lebten Kinder unter 18 Jahren. Das Durchschnittseinkommen betrug 50.226 US-Dollar pro Haushalt, wobei 5,7 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze lebten.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHistoric District. City of Medina, abgerufen am 20. November 2009 (englisch).
  2. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMedina, Ohio. Ohio History Central, abgerufen am 20. November 2009 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]