Mednafen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mednafen
Mednafen.png
Mednafen emuliert das Game Boy Advance-Spiel luminesweeper
Basisdaten
Entwickler Mednafen Team
Aktuelle Version 0.9.34.1-WIP[1]
(11. Mai 2014)
Betriebssystem Linux/Unix, Mac OS X, Windows
Kategorie Emulator
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig nein
mednafen.sf.net

Mednafen (zuvor bekannt als Nintencer) ist ein freier Emulator verschiedener Spielkonsolen. Er bietet viele fortgeschrittene Funktionen und verwendet unter anderem OpenGL und SDL. Mednafen ist unter der GNU General Public License lizenzierte freie Software. Mednafen ist ein Akronym für "My Emulator Doesn't Need A Frickin' Excellent Name" (frei übersetzt: Mein Emulator braucht keinen ach so tollen Namen).[2]

Der Emulator ist unter Microsoft Windows,[3] Linux,[3] PlayStation 3,[4][5] und RISC OS[6] ausführbar. Eine Umsetzung für die Wii ist gegenwärtig in der Entwicklung.[7]

Mednafen ermöglicht es, die Steuerungstasten sowie die emulierten Eingabegeräte einer Tastatur oder einem Joystick beliebig und sogar gleichzeitig zuzuweisen. Darüber hinaus können Savestates angelegt und das Spielgeschehen in Echtzeit „zurückgespult“ werden. Screenshots können per Tastendruck im PNG-Format abgespeichert werden. Der Mednafen-Server ermöglicht es, NES-, PC Engine- und SuperGrafx-Spiele über ein Computernetzwerk mit anderen Spielern zu spielen.

Da Mednafen über keine separaten Konfigurationswerkzeuge verfügt, müssen Einstellungsänderungen über Kommandozeilenparameter oder während des Spiels über ein OSD vorgenommen werden. Eine grafische Oberfläche (GUI) wird parallel entwickelt.[8]

Emulierte Systeme[Bearbeiten]

Derzeit emuliert Mednafen die Spielekonsolen Nintendo Entertainment System, PC Engine, SuperGrafx, Game Boy, Game Boy Color, Game Boy Advance, Neo Geo Pocket, Neo Geo Pocket Color, Wonderswan, Wonderswan Color und Atari Lynx. Seit Version 0.6.0 ist außerdem eine PC-FX-Emulation in Entwicklung, welche zur Zeit aber nur begrenzt einsatzfähig ist.

System Basiert auf dem Quelltext von
Atari Lynx[9] Handy
Game Boy Advance[3][10] VisualBoyAdvance
Game Boy Color[10] VisualBoyAdvance
Neo Geo Pocket Color Neopop
Nintendo Entertainment System[3][10] FCE Ultra
Super Nintendo Entertainment System (nur im WIP verfügbar) bsnes
Virtual Boy (nur im WIP verfügbar) Eigenentwicklung. NEC V810 CPU Core basiert auf Reality Boy.
PC Engine[9][10] Eigenentwicklung. CD-ROM interface basiert auf PC2e.
PC-FX Eigenentwicklung. NEC V810 CPU Core basiert auf Reality Boy.
PlayStation (nur im WIP verfügbar) Eigenentwicklung
WonderSwan Color[9] Cygne
Sega Genesis (nur im WIP verfügbar) Genesis Plus
Sega Master System and Game Gear[3] SMS Plus

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mednafen Releases auf mednafen.sourceforge.net
  2. Package mednafen-0.8.13-1003. In: Fink. 27. März 2012, abgerufen am 13. April 2012.
  3. a b c d e Justin Pot: Mednafen – A Simple Cross-Platform Emulator To Play Your Old Games. In: MakeUseOf. 29. September 2010, abgerufen am 13. April 2012.
  4. Addicted_to_Mod: Mednafen-PS3 emulator released -- built on 9/30/11. In: Jailbreak Scene. 30. September 2011, abgerufen am 13. April 2012.
  5. mednafen-ps3. In: Google Code. Abgerufen am 13. April 2012.
  6. Chris Gransden: Mednafen - multi-system emulator released. In: riscos.info. 12. April 2012, abgerufen am 13. April 2012.
  7. wii-mednafen. In: Google Code. Abgerufen am 13. April 2012.
  8. Mednafen GUI Forumbeitrag
  9. a b c Jeremy Riley: Arcade Machine Build Documentation. In: Arcade Machine Reloaded. Abgerufen am 16. Juli 2013 (PDF; 1,1 MB).
  10. a b c d Alex Garnett: Mednafen review. In: PC Advisor. 6. September 2011, abgerufen am 13. April 2012.