Meerbeke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meerbeke ist eine Teilgemeinde der belgischen Stadt Ninove in der Denderstreek in der Provinz Ostflandern. Der Ort hat eine Fläche von 10,47 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Meerbeke wird erstmals urkundlich im Jahre 870 erwähnt im Vertrag von Meersen. Es gehörte seinerzeit zum Gau Brabant und war im Besitz des Klosters in Nivelles. Ab 1085/1086 war Meerbeke ein Teil der Landgrafschaft Brabant, die in den Jahren 1183/1184 im Herzogtum Brabant aufging.

Unter der französischen Herrschaft wurde der Ort dem Scheldedepartement zugeschlagen, das dann 1815 nach dem Wiener Kongress in der Provinz Ostflandern aufging.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Sint-Pieterskerk mit dem Chor einer romanischen Kirche aus der Zeit um das Jahr 1100.

Sport[Bearbeiten]

Meerbeke war von 1973 bis 2011 der Zielort der Radrennsportveranstaltung Flandern-Rundfahrt.

50.8244334.040177Koordinaten: 50° 49′ N, 4° 2′ O