Meister der Osservanza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meister der Osservanza: Geburt Marias mit Szenen aus dem Marienleben, ca. 1428-39. Museo d'Arte Sacra, Asciano
Meister der Osservanza: Geißelung Christi, ca. 1440-1444. Rom, Vatikanische Pinakothek
Meister der Osservanza: Sankt Antonius und der Berg von Gold, ca. 1435. New York, Metropolitan Museum of Art

Der Meister der Osservanza (italienisch Maestro dell’Osservanza) war ein italienischer Maler, der zwischen 1440 und 1480 tätig war. Der Meister gehört zur Schule von Siena und malte in deren von byzantinischer Kunst beeinflusstem Stil.

Namensgebung[Bearbeiten]

Ursprünglich war ein Triptychon in der Basilica dell’Osservanza in Siena dem Maler Stefano di Giovanni Sassetta zugeordnet. Kunsthistoriker begannen dann jedoch Unterschiede des Werkes zum Stil Sasettas zu sehen[1] und gruppierten dieses und eine Reihe von anderen Bildern unter dem neuen Notnamen des Meisters der Osservanza[2][3]. Mittlerweile werden die Werke Sano di Pietro zugeordnet [4][5].

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Altarbilder

Szenen aus der der Passion

Szenen aus dem Leben des Heiligen Antonius

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Meister der Osservanza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nach einem Artikel von R. Longhi von 1940, siehe R. Longhi: Fatti di Masolino e di Masaccio : e altri studi sul Quattrocento : 1910-1967 Florenz, Sansoni, 1975, S. 60
  2. A. Graziano: Il Maestro dell'Osservanza. In: Proporzioni, 2.1948, S. 75-88
  3. E. Carli: Sassetta e il Maestro dell'Osservanza. (Serie: I Sommi dell'Arte Italiana), Mailand, Aldo Martello, 1957
  4. Torriti, Piero: Tutta Siena. Contrada per Contrada, Edizioni Bonechi, Florenz 2004, ISBN 88-7204-456-1, S. 46, 193, 400
  5. Webseite der Basilica dell’Osservanza, gesehen 26. April 2011 (italienisch)