Meister mit dem Würfel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meister mit dem Würfel: Apollo und Marsyas (Kupferstich), Italien, 16. Jahrhundert

Als Meister mit dem Würfel (fr. Maître au Dé[1]; it. Maestro del dado) wird ein Kupferstecher aus Italien bezeichnet, der die ihm zugeschriebenen Werke mit einem kleinen Würfel und den darauf stehenden Buchstaben B(V) zeichnete.[2] Der namentlich nicht bekannte Meister war wohl in Rom in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts tätig.[3]

Werk und Stil[Bearbeiten]

Der Meister mit dem Würfel schließt sich der Arbeitsweise des Kupferstechers Marcantonio Raimondi (* 1480; †  1534) an[4] und stach vor allem nach Bildern von Raffael und auch z. B. nach Giulio Romano oder Baldassare Peruzzi.[5] Die Kupferstiche des Meisters und ihre Verbreitung zeigen die hohe Produktivität in der Werkstatt von Raimondi, die Qualität ihres Ausstoßes und große handwerkliche Fertigkeit in der Verbreitung von Bildern des Werkes Raffaels. Mehr als 85 Stiche des Meister mit dem Würfel werden verzeichnet.

Versuche der Identifizierung[Bearbeiten]

Ursprünglich als Nicolas Beatrizet (* 1515; †  1565)[6] oder Benedetto Verino (* 1512; †  1570)[7] zu identifizieren gesucht, wird der Meister mit dem Würfel heute meist als wahrscheinlich identisch mit Tommaso Vincidor (* 1493; †  1536), einem Assistenten von Raffael gesehen. Alle Identifizierungsversuche sind allerdings umstritten.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Meister mit dem Würfel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A. von Bartsch: Le peintre graveur, Band 15 Le Graveurs de l’ecole de Marc-Antoine Raimondi. Vienne, Degen 1813, S. 227.
  2. Georg Kaspar Nagler: Neues allgemeines Kunstlerlexicon oder Nachrichten von dem Leben und den Werken der Maler, Bildhauer, Baumeister, Kupferstecher, Formschneider, Lithographen, Zeichner, Medailleure, Elfenbeinarbeiter, etc. Fleischmann, München 1835, S. 338.
  3. Dé, le Maître au. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. Band 4. Leipzig 1906, S. 557
  4. S. z. B. H. Thode: Die Antiken in den Stichen Marcanton's, Agostino Veneziano's und Marco Dente's. Leipzig, E.A. Seemann 1881
  5. L. Zentai: Drei Kupferstiche des „Meisters mit dem Würfel“: Überlegungen zu Bildtehemen von Baldassare Peruzzi. In: Sitzungsberichte / Kunstgeschichtliche Gesellschaft zu Berlin. Neue Folge, Band 33 (1984/85), 1983, S. 16–18
  6. Vgl. dazu Nicolas Beatrizet. In: Georg Kaspar Nagler: Neues allgemeines Kunstlerlexicon oder Nachrichten von dem Leben und den Werken der Maler, Bildhauer, Baumeister, Kupferstecher, Formschneider, Lithographen, Zeichner, Medailleure, Elfenbeinarbeiter, etc.. München, Fleischmann 1835, S. 338.
  7. So z. B. Kupferstecherkunst. In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. Band 11. Leipzig 1907, S. 840–844
  8. Master of the Die. In: The Concise Grove Dictionary of Art. Oxford University Press, Oxford 2002