Mejit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mejit
LANDSAT-Bild von Mejit
LANDSAT-Bild von Mejit
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Marshall-Inseln
Geographische Lage 10° 17′ 4″ N, 170° 52′ 13″ O10.284444444444170.870277777783Koordinaten: 10° 17′ 4″ N, 170° 52′ 13″ O
Mejit (Marshallinseln)
Mejit
Länge 3,5 km
Breite 750 m
Fläche 1,86 km²
Höchste Erhebung m
Einwohner 416 (1999)
224 Einw./km²
Hauptort Mejit
Karte von Mejit Island
Karte von Mejit Island

Mejit (deutsch veraltet: Neujahrsinsel[1]) ist ein gehobenes Atoll der Ratak-Kette der Marshallinseln. Das ehemalige Atoll hat eine Landfläche von 1,86 km², die Lagune ist ausgetrocknet. Das nächste (echte) Atoll, Ailuk, liegt 85 km in westlicher Richtung entfernt

Die gesamte Bevölkerung lebt im gleichnamigen Hauptort und einzigen Ort Mejit an der Südwestseite. Die Bewohner der Insel bauen Brotfrüchte und Taro an. Des Weiteren flechten sie weithin bekannte Matten aus den schilfartigen Blättern des Schraubenbaumes. Besonderheiten der Insel sind ein für die Region einzigartiger Süßwassersee mit Enten im nördlichen Inselteil und die Stromversorgung der Bewohner durch eine Solaranlage.

Die Insel verfügt über eine 900 Meter lange Start- und Landebahn für Kleinflugzeuge (IATA-Code:MJB), welche fast ausschließlich von Air Marshall Islands angeflogen wird.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung nahm zwischen 1988 und 1999 von 445 (Höchststand) auf 416 ab.[2]

Jahr 1958 1967 1973 1980 1988 1999
Bevölkerung 346 320 271 325 445 416

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsches Koloniallexikon. Hrsg. von Heinrich Schnee. - Leipzig: Quelle & Meyer 1920. - 3 Bde
  2. POPULATION BY ATOLLS/ISLANDS AND PLACE (PDF; 447 kB)

Weblinks[Bearbeiten]