Mel Ott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mel Ott
MelOttGoudeycard.jpg
Rightfielder
Geboren am: 2. März 1909
Gretna, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Gestorben am: 21. November 1958
New Orleans, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schlug: Links Warf: Rechts 
Debüt in der Major League Baseball
27. April 1926 bei den New York Giants
Letzter MLB-Einsatz
11. Juli 1947 bei den New York Giants
MLB-Statistiken
(bis Karriereende)
Batting Average     ,304
Hits     2.876
Home Runs     511
Runs Batted In     1.860
Teams

Als Spieler

Als Manager

Auszeichnungen
Mitglied der
☆☆☆Baseball Hall of Fame☆☆☆
Aufgenommen      1951
Quote     87.2% (third ballot)

Melvin Thomas „Mel“ Ott (* 2. März 1909 in Gretna, Louisiana; † 21. November 1958 in New Orleans), Spitzname „Master Melvin“, war ein Right Fielder in der Major League Baseball.

Ott spielte während seiner gesamten Karriere für die New York Giants (1926–1947). Er war der erste Spieler der National League, der mehr als 500 Home Runs schlug. 1951 wurde Mel Ott in die Baseball Hall of Fame aufgenommen. Seine Trikotnummer, die „4“, wird seit 1949 nicht mehr an einen Spieler der Giants vergeben. Er nahm an 12 All-Star-Games teil. Mel Ott verstarb im Alter von 49 Jahren in New Orleans an den Folgen eines Autounfalls.

Im Spielfilm Feld der Träume (1989) mit Kevin Costner war Mel Ott einer der verstorbenen Baseball Stars auf Ray Kinsellas Maisfeld. 2006 widmete die amerikanische Postverwaltung Mel Ott eine Sondermarke.

Weblinks[Bearbeiten]