Melt-Banana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melt-Banana
Melt-Banana live in Hamburg, 2010
Melt-Banana live in Hamburg, 2010
Allgemeine Informationen
Genre(s) Noise-Rock
Noise
Punk
Gründung 1992
Website http://www1.parkcity.ne.jp/mltbanan/
Gründungsmitglieder
Gesang
Yasuko Onuki
Gitarre
Ichirou Agata
Bassgitarre
Rika Hamamoto
Ehemalige Mitglieder
Toshiaki Sudoh
Oshima Watchma

Melt-Banana ist eine japanische Noise Rock-Band, die 1992 in Tokio gegründet wurde. Die ursprüngliche Besetzung bestand aus Yako (auch Yasuko Onuki) (Gesang), Agata (Gitarre), Rika (Bass) und Sudoh (Schlagzeug). Seit dem Ausstieg Sudohs besteht Melt-Banana heute aus Sängerin YaKo, Gitarrist AGATA, Bassistin Rinka mm und wechselnder Besetzung am Schlagzeug. Die Band hat ihr erstes, von Steve Albini produziertes Album "Speak Squeak Creak" im Jahr 1994 veröffentlicht und seitdem 6 weitere Studioalbem, ein von John Zorn produziertes Livealbum, ca. 19 split-EPs mit anderen Gruppen und ein Album mit allen zwischen 1994 und 1999 veröffentlichten Singles herausgebracht.

Sängerin YaKo verfasst alle Texte allein, was diesen einen sehr persönlichen Charakter gibt, der durch den unverwechselbar schrillen, abgehackten und manchmal fast manischen Gesang noch weiter hervorgehoben wird. Alle Texte sind in der englischen Sprache verfasst.

Gitarrist AGATA live in Hamburg, 2010

Neben dem prägnanten Gesang zeichnet sich der Ton der Band durch einen sehr rhythmischen Bass, schnelle stop-and-go-beats auf dem Schlagzeug und eine ebenfalls einmalige Gitarrenarbeit aus. Gitarrist AGATA glänzt dabei weniger durch seine Spieltechnik als durch das geschickte Verwenden mehrerer sequencer für Gitarren-loops und den Einsatz des Whammy, eines Effektgeräts, das unter anderem durch Steve Vai und Tom Morello bekannt wurde. Auch ein bottleneck findet häufig Verwendung.

Mit ihrer ersten Veröffentlichung prägten die Japaner den Begriff japan-core, wurden aber auch in der Noise-Szene respektiert. Die Technik der Aufnahmen wurde von Album zu Album sauberer und definierter; die Arrangements wurden immer umfassender und tiefer. Bald war die Band in den USA beliebter als in Japan, woraus mehrere große US-touren (hierbei wurde das Material für das Livealbum gesammelt) folgten. Auch in Europa trat die Band bisher einige Male auf.

Mittlerweile hat die Band auch ihr eigenes Label namens A-Zap Records, auf dem alle Alben neu herausgebracht wurden. Ausnahme bildet das Livealbum "MxBx 1998/13000 Miles AT HIGH VELOCITY", das über John Zorns Label Tzadik vertrieben wird. Ebenfalls auf Tzadik vertrieben wird das Soloalbum des Gitarristen AGATA, "Spike".

Alben[Bearbeiten]

  • September 1994 - Speak Squeak Creak
  • September 1994 - Cactuses Come In Flocks
  • November 1995 - Scratch or Stitch
  • November 1998 - Charlie
  • Februar 1999 - MxBx 1998/13,000 Miles at Light Velocity, (produziert von John Zorn)
  • Oktober 2000 - Teeny Shiny
  • Juni 2003 - Cell-Scape
  • Mai 2005 - 13 Hedgehogs (Sammlung bereits veröffentlichter Singles/EPs)
  • 2006 - Melt Banana/Chung Split (10inch mit Hologram-Cover)
  • April 2007 - Bambi's Dilemma
  • 2013 - "Fetch"

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Melt-Banana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien