Melusina von der Schulenburg, Countess of Walsingham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Petronella Melusina von der Schulenburg, Countess of Walsingham (* 1. April 1693 in Hannover; † 16. September 1778 in London) war eine deutsch-englische Adlige.

Leben[Bearbeiten]

Petronella Melusine war die illegitime Tochter des Kurfürsten von Braunschweig-Lüneburg („Kurhannover“) und späteren König Georg I. von Großbritannien und Irland (1660–1727) und seiner langjährigen Mätresse der Gräfin Ehrengard Melusine von der Schulenburg (1667–1743).

Zusammen mit ihrer Mutter kam sie 1716 nach England, folgend wurde ihr der Titel einer Countess of Walsingham (1722) in Form eines als nicht vererblicher Titel (Life Peer) verliehen. Im Jahre 1733 heiratete Petronella Melusine den Politiker der Whig-Partei und früheren Sekretär der Lady Henrietta Howard, Countess of Suffolk, Philip Stanhope, 4. Earl of Chesterfield (1694–1773). Die Ehe blieb kinderlos. Es wird allerdings vermutet, das sie mit Charles Calvert, 5. Baron Baltimore, einen illegitimen Sohn hatte, Benedict Swingate Calvert.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Dietrich Werner Graf von der Schulenburg, Hans Wätjen: Geschichte des Geschlechts von der Schulenburg 1237–1983. Hempel, Wolfsburg 1984, ISBN 3-87327-000-5.
  •  Ragnhild Hatton: Georg I. Ein deutscher Kurfürst auf Englands Thron. Societäts-Verlag, Frankfurt/M. 1982, ISBN 3-7973-0398-X.