Memorial Cup 1919

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Memorial Cup 1919 war die erste Austragung des gleichnamigen Turniers. Die teilnehmenden Mannschaften waren der Meister der Ontario Hockey Association, das Team der University of Toronto Schools, die Varsity Blues, sowie das Siegerteam der Saskatchewan Junior Hockey League, die Regina Patricias. Der Turniermodus sah zwei Partien vor, in denen der Sieger ausschließlich anhand der erzielten Tore ermittelt wurde.

Die Varsity Blues gewannen nach zwei Spielen mit 29:8 Toren den ersten Memorial Cup. Das Turnier wurde in Toronto ausgetragen.

Ergebnisse[Bearbeiten]

19. Mär. 1919 University of Toronto Schools
14:3
(2:0, 5:2, 7:1)
Logo Pats.svg Regina Patricias
Arena Gardens, Toronto
22. Mär. 1919 University of Toronto Schools
15:5
(8:4, 2:0, 5:1)
Logo Pats.svg Regina Patricias
Arena Gardens, Toronto

Memorial-Cup-Sieger[Bearbeiten]

Die Mannschaft der University of Toronto bestand aus den Spielern Jack Aggett, Donald Gunn, Steve Greey, Don Jeffrey, Richard Kearns, Dunc Munro, Langton Rowell und Joe Sullivan. Manager des Teams war R. W. Baker, trainiert wurde die Mannschaft von Frank Carroll.

Weblinks[Bearbeiten]