Memorial Cup 2005

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Memorial Cup 2005
London, Ontario

Memorial Cup 2005

Gastgeber London Knights
Datum 21. bis 29. Mai 2005
Spiele 8
Mannschaften 4
Zuschauer 71.240
Zuschauerschnitt 8.905

Sieger London Knights
MVP Corey Perry
Austragungen Memorial Cup

 2004

2006 

Der Memorial Cup 2005 war die 87. Ausgabe des gleichnamigen Turniers. Teilnehmende Mannschaften waren als Meister ihrer jeweiligen Ligen die Rimouski Océanic (Québec Major Junior Hockey League) und die Kelowna Rockets (Western Hockey League). Meister der Ontario Hockey League und als Gastgeber automatisch qualifiziert waren die London Knights. Als vierte Mannschaft wurden die Ottawa 67’s eingeladen, die im OHL-Finale den London Knights unterlagen. Das Turnier fand vom 21. bis 29. Mai im John Labatt Centre in London, Ontario statt. Das Turnier wurde in Kanada landesweit auf Rogers Sportsnet im Fernsehen übertragen.

Die London Knights gewannen durch einen Finalsieg gegen die Rimouski Océanic ihren ersten Memorial Cup.

Ligen-Play-offs[Bearbeiten]

Hauptartikel: OHL 2004/05, QMJHL 2004/05 und WHL 2004/05

Ergebnisse[Bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten]

21. Mai  2005
19:30 Uhr
(Ortszeit)
Rimouski Océanic.svg Rimouski Océanic
Sidney Crosby (6:37)
Marc-Antoine Pouliot (9:09)
Dany Roussin (16:52)
3:4 n.V.
(3:1, 0:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Logo London Knights 2002.svg London Knights
Marc Methot (2:37)
Dan Fritsche (21:44)
Corey Perry (44:02)
Marc Methot (69:36)
John Labatt Centre, London
Zuschauer: 8.905
22. Mai  2005
16:20 Uhr
Logo Ottawa 67s 1998.svg Ottawa 67’s
Mark Mancari (26:56)
Elgin Reid (42:55)
Brad Staubitz (95:41)
3:2 n.V.
(0:1, 1:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Kelowna Rockets firmenzeichen.svg Kelowna Rockets
Troy Bodie (4:34)
Blake Comeau (31:34)
John Labatt Centre, London
Zuschauer: 8.905
23. Mai  2005
19:10 Uhr
Logo London Knights 2002.svg London Knights
Drew Larman (7:16)
Corey Perry (27:22)
Corey Perry (34:02)
Drew Larman (46:50)
4:2
(1:1, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Kelowna Rockets firmenzeichen.svg Kelowna Rockets
Troy Bodie (0:39)
Darren Deschamps (50:46)
John Labatt Centre, London
Zuschauer: 8.905
24. Mai  2005
19:10 Uhr
Logo Ottawa 67s 1998.svg Ottawa 67’s
Lukáš Kašpar (18:24)
Brad Staubitz (40:50)
Jamie McGinn (52:28)
3:4
(1:2, 0:1, 2:1)
Spielbericht
Rimouski Océanic.svg Rimouski Océanic
Sidney Crosby (11:18)
Dany Roussin (15:19)
Marc-Antoine Pouliot (21:00)
Dany Roussin (47:00)
John Labatt Centre, London
Zuschauer: 8.905
25. Mai  2005
19:10 Uhr
Kelowna Rockets firmenzeichen.svg Kelowna Rockets
Tyler Spurgeon (22:14)
Blake Comeau (42:23)
Blake Comeau (46:14)
3:4
(0:1, 1:3, 2:0)
Spielbericht
Rimouski Océanic.svg Rimouski Océanic
Zbyněk Hrdel (17:01)
Sidney Crosby (24:53)
Mario Scalzo (31:57)
Jean-Michel Bolduc (36:14)
John Labatt Centre, London
Zuschauer: 8.905
26. Mai  2005
19:10 Uhr
Logo London Knights 2002.svg London Knights
Daniel Girardi (11:46)
Dylan Hunter (24:56)
Danny Syvret (31:52)
Corey Perry (37:13)
Dan Fritsche (58:10)
5:2
(1:1, 3:0, 1:1)
Spielbericht
Logo Ottawa 67s 1998.svg Ottawa 67’s
Chris Hulit (8:48)
Mark Mancari (40:53)
John Labatt Centre, London
Zuschauer: 8.905

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Pl. Sp. S N Pkt. Tore Diff.
1. Logo London Knights 2002.svg London Knights
(Gastgeber, Ontario Hockey League)
3 3 0 6 13:07 +6
2. Rimouski Océanic.svg Rimouski Océanic
(Québec Major Junior Hockey League)
3 2 1 4 11:10 +1
3. Logo Ottawa 67s 1998.svg Ottawa 67’s
(Ontario Hockey League)
3 1 2 2 08:11 –3
4. Kelowna Rockets firmenzeichen.svg Kelowna Rockets
(Western Hockey League)
3 0 3 0 07:11 –4

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp. = Spiele, S = Siege, N = Niederlagen, Pkt. = Punkte, Diff. = Tordifferenz
Erläuterungen:  Qualifiziert für das Finale,  Qualifiziert für das Halbfinale}

Halbfinale[Bearbeiten]

28. Mai  2005
19:10 Uhr
Logo Ottawa 67s 1998.svg Ottawa 67’s
Jamie McGinn (5:43)
Jamie McGinn (7:20)
Derek Joslin (42:11)
Julian Talbot (56:42)
4:7
(2:3, 0:1, 2:3)
Spielbericht
Rimouski Océanic.svg Rimouski Océanic
Sidney Crosby (1:48)
Patrick Coulombe (4:40)
Marc-Antoine Pouliot (9:45)
Sidney Crosby (20:41)
Patrick Coulombe (43:27)
Mario Scalzo (46:46)
Sidney Crosby (51:47)
John Labatt Centre, London
Zuschauer: 8.905

Finale[Bearbeiten]

29. Mai  2005
16:30 Uhr
Rimouski Océanic.svg Rimouski Océanic
0:4
(0:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Logo London Knights 2002.svg London Knights
Dan Fritsche (3:45)
Bryan Rodney (17:00)
Dave Bolland (22:48)
Rob Schremp (42:34)
John Labatt Centre, London
Zuschauer: 8.905

Spieler[Bearbeiten]

Memorial-Cup-Sieger[Bearbeiten]

Memorial-Cup-Sieger

Logo der London Knights
London Knights

Torhüter: Gerald Coleman, Adam Dennis

Verteidiger: Steve Ferry, Daniel Girardi, Ryan Martinelli, Matt McCready, Marc Methot, Frank Rediker, Bryan Rodney, Danny Syvret, Jeff Whitfield

Angreifer: Josh Beaulieu, Dave Bolland, Robbie Drummond, Jordan Foreman, Dan Fritsche, Dylan Hunter, Trevor Kell, Drew Larman, Adam Perry, Corey Perry, Brandon Prust, Harrison Reed, Rob Schremp, Kelly Thomson

Cheftrainer: Dale Hunter General Manager: Mark Hunter

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, PIM = Strafminuten

Spieler Team GP G A Pts PIM
Sidney Crosby Rimouski Océanic 5 6 5 11 6
Marc-Antoine Pouliot Rimouski Océanic 5 3 6 9 2
Dany Roussin Rimouski Océanic 5 3 6 9 4
Mario Scalzo Rimouski Océanic 5 2 7 9 12
Corey Perry London Knights 4 4 3 7 5
Patrick Coulombe Rimouski Océanic 5 2 5 7 8
Dan Fritsche London Knights 4 3 3 6 8
Rob Schremp London Knights 4 1 5 6 4
Dylan Hunter London Knights 4 1 4 5 6
Danny Syvret London Knights 4 1 4 5 2

Beste Torhüter[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, GA = Gegentore, SO = Shutouts, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), SO = Shutouts, TOI = Eiszeit (in Minuten)

Spieler Team GP W L GA GAA Sv% SO TOI
Adam Dennis London Knights 3 3 0 5 1,58 93,6 1 190:00
Cédrick Desjardins Rimouski Océanic 5 3 1 18 3,70 91,4 0 292:00
Kristofer Westblom Kelowna Rockets 3 0 2 11 3,09 91,0 0 214:00
Danny Battochio Ottawa 67’s 4 1 3 18 3,93 90,7 0 275:00

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Spielertrophäen[Bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Stafford Smythe Memorial Trophy
(Wertvollster Spieler)
Corey Perry London Knights
Ed Chynoweth Trophy
(Bester Scorer)
Sidney Crosby Rimouski Océanic
George Parsons Trophy
(Fairster Spieler)
Marc-Antoine Pouliot Rimouski Océanic
Hap Emms Memorial Trophy
(Bester Torhüter)
Adam Dennis London Knights

All-Star-Team[Bearbeiten]

Angriff: Logo London Knights 2002.svg Corey PerryRimouski Océanic.svg Sidney CrosbyLogo London Knights 2002.svg Dan Fritsche
Verteidigung: Logo London Knights 2002.svg Danny SyvretRimouski Océanic.svg Mario Scalzo
Tor: Logo London Knights 2002.svg Adam Dennis

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]