Memorial Stadium (Lincoln)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Memorial Stadium
„Sea of Red“
091507-USCNeb-MemorialStadium.jpg
Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lincoln, Nebraska
Koordinaten 40° 49′ 14″ N, 96° 42′ 20″ W40.820555555556-96.705555555556Koordinaten: 40° 49′ 14″ N, 96° 42′ 20″ W
Eigentümer University of Nebraska-Lincoln
Baubeginn 26. April 1923
Eröffnung 20. Oktober 1923
Renovierungen 1964, 1965, 1966, 1972, 1999, 2006
Oberfläche Kunstrasen
Kosten 430.000 USD (1923)
Kapazität 81.067 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen
Westfassade des Stadions
Ostfassade des Stadions

Das Memorial Stadium ist ein Football-Stadion auf dem Campus der University of Nebraska-Lincoln (UNL) in Lincoln, Nebraska. Es dient als Austragungsort für die Heimspiele des College-Teams Nebraska Cornhuskers, das in der Big Ten Conference spielt. Das Stadion hat eine Zuschauerkapazität von 81.067 und hält den NCAA-Rekord von 316 ausverkauften Spielen in Serie. Die Serie begann 1962 und hält bis heute an.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Herbst 1922 wurden von Professoren, Studenten, Ehemaligen und Freunden der Universität insgesamt 430.000 US-Dollar aufgetrieben, um in Lincoln ein neues Football-Stadion zu bauen. Das Stadion wurde vom Architekten John Latenser, Sr. entworfen und in Memorial Stadium benannt, um die Bürger von Nebraska zu ehren, die im Sezessionskrieg und im Spanisch-Amerikanischen Krieg gedient haben und den 751 Nebraskanern, die im Ersten Weltkrieg gefallen sind. Später würde das Stadion auch die 3839 Nebraskaner ehren, die im Zweiten Weltkrieg starben, sowie den 225 in Korea und den 422 in Vietnam.

Die Bauzeit des Stadions betrug nur gerade 90 Tage und am 20. Oktober 1923 wurde das Stadion eröffnet. Die ursprüngliche Zuschauerkapazität betrug rund 31.000. Seither wurde das Stadion sechsmal erweitert und renoviert. Zuerst bestanden nur eine westliche und eine östliche Seitentribüne. Zwischen 1964 und 1972 in vier Bauphasen weitere Sitze in der Nord- und Südkurve gebaut und das Stadion somit geschlossen. Nach diesen Erweiterungen betrug die Kapazität schließlich 74.000. Bei einer Erweiterung im Jahre 1999 wurden schließlich 42 Logenplätze hinzugefügt. Die Spielfläche wurde zeitgleich nach dem zurücktretenden Coach Tom Osborne benannt. 2004 begann die bisher letzte Erweiterung und erhöhte die Kapazität um weitere 6000 Plätze auf derzeit 81.067.

Seit 1970 wird im Stadion auf Kunstrasen gespielt. Zuerst wurde die Marke AstroTurf verwendet und seit 1999 wird auf FieldTurf gespielt.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Am 19. September 1987 fand hier das Wohltätigkeitskonzert Farm Aid III statt, zu Gunsten von familiär geführten landwirtschaftlichen Betrieben („family farms“) in den USA .

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Memorial Stadium (Lincoln) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien