Memory Data Register

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MDR

Das memory data register (MDR) ist ein Register der CPU und enthält die Daten, die in das RAM gespeichert oder aus dem RAM gelesen werden sollen.

Es verhält sich daher wie ein Puffer, der die Daten bereithält, bis sie per Steuersignal in das RAM gespeichert bzw. auf den Bus gelegt werden. Um anzugeben, welche Adresse des Hauptspeicher das MDR lesen/schreiben soll, wird die Adresse in das MAR (Memory Address Register) geschrieben.

Im strengen Sinne ist es allerdings weniger ein echtes Register, sondern eher ein passiver Puffer.