Mentana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur gleichnamigen Auszeichnung siehe Mentana-Kreuz
Mentana
Wappen
Mentana (Italien)
Mentana
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rom (RM)
Koordinaten: 42° 1′ N, 12° 39′ O42.02472222222212.653888888889576Koordinaten: 42° 1′ 29″ N, 12° 39′ 14″ O
Höhe: 576 m s.l.m.
Fläche: 24 km²
Einwohner: 22.453 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 936 Einw./km²
Postleitzahl: 00013
Vorwahl: 06
ISTAT-Nummer: 058059
Volksbezeichnung: Mentanesi
Schutzpatron: San Nicola
Website: Mentana

Mentana ist eine Gemeinde in der Provinz Rom in der italienischen Region Latium mit 22.453 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 29 Kilometer nordöstlich von Rom.

Geographie[Bearbeiten]

Mentana liegt an der Via Nomentana, die nach dem lateinischen Namen der Stadt, Nomentum, benannt ist.


Bevölkerung[Bearbeiten]

1871 1901 1921 1951 1971 1991 2001
1.154 1.967 2.869 6.398 16.645 30.360 16.288

Quelle: ISTAT

Die Ortsteile Tor Lupara di Mentana und Santa Lucia di Mentana wurden am 15. Oktober 2001 in die neue Gemeinde Fonte Nuova ausgegliedert.

Politik[Bearbeiten]

Guido Tabanella (Mitte-rechts-Bündnis) wurde im Juni 2006 zum zweiten Mal zum Bürgermeister gewählt. Sein Mitte-rechts-Bündnis stellt auch mit 12 von 20 Sitzen die Mehrheit im Gemeinderat.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 3. November 1867 besiegten Truppen des Kirchenstaats unter General Hermann Kanzler und französische Hilfstruppen unter General Balthazar de Polhès in und bei Mentana das Freiwilligenheer Giuseppe Garibaldis, das den Kirchenstaat erobern und in das neue, vereinte Italien eingliedern wollte.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mentana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien