Menzingen ZG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZG ist das Kürzel für den Kanton Zug in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Menzingenf zu vermeiden.
Menzingen
Wappen von Menzingen
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Zug (ZG)
Bezirk: (Der Kanton Zug kennt keine Bezirke.)w
BFS-Nr.: 1704i1f3f4
Postleitzahl: 6313
UN/LOCODE: CH EDB (Edlibach)

CH MZN (Menzingen)

Koordinaten: 687398 / 22615347.1805538.591669805Koordinaten: 47° 10′ 50″ N, 8° 35′ 30″ O; CH1903: 687398 / 226153
Höhe: 805 m ü. M.
Fläche: 27.50 km²
Einwohner: 4335 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 158 Einw. pro km²
Website: www.menzingen.ch
Menzingen

Menzingen

Karte
Ägerisee Vierwaldstättersee Wilersee Türlersee Sihlsee Zugersee Zürichsee Zürichsee Kanton Aargau Kanton Luzern Kanton Schwyz Kanton Zürich Baar ZG Cham ZG Hünenberg ZG Menzingen ZG Neuheim ZG Oberägeri Risch Steinhausen ZG Unterägeri Walchwil Zug (Stadt) Zug (Stadt)Karte von Menzingen
Über dieses Bild
w

Menzingen ist eine politische Gemeinde des Kantons Zug in der Schweiz. Sie liegt in der hügeligen Landschaft nordöstlich im Kanton Zug und grenzt an den Kanton Zürich. Die Gemeinde besteht aus den drei Ortschaften Edlibach, Finstersee und Menzingen. Seit 2002 ist Menzingen Sitz des neuen Kantonalen Gymnasiums (kgm). In Menzingen liegt das Generalhaus der Priesterbruderschaft St. Pius X..

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Auf dem Gubel steht das Kapuzinerinnenkloster Maria-Hilf mit einer Wallfahrtskapelle aus dem Rokoko.

Die etwas östlich des Dorfes liegende Wallfahrtskapelle St. Wendelin wurde 1597 erbaut.

Bilder[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Menzingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
Menzingen aus der Ferne
Moränenlandschaft um Menzingen