Mercedes-Benz SL-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Mercedes-Benz SL)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die SL-Klasse bezeichnet die Fahrzeuge von Mercedes-Benz, zumeist Roadster, früher auch Sportwagen, welche die Buchstaben „SL“ im Modellnamen tragen.

Der Begriff SL-Klasse wurde erst Mitte der 1990er Jahre als Folge des neu eingeführten Begriffes E-Klasse geprägt und von diesem abgeleitet. Zuvor wurden Fahrzeuge dieser Klasse oft einfach „SL-Modell“ genannt. Die Bedeutung des Kürzels „SL“ ist unklar: Es steht entweder für „Sport Leicht“[1] oder für „Super Leicht“.[2] Die Daimler AG verwendet beide Erklärungen (vgl. Sport Leicht oder Super Leicht?).

Bis Ende 2009 wurden seit der Einführung des ersten SL Roadsters 1957 über 650.000 Sportwagen an Kunden weltweit übergeben.[3]

Die Baureihen im Überblick[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Helmut Baaden: Das neue grosse Mercedes SL-Buch. Heel, Königswinter, 2002, ISBN 3-89880-084-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mercedes-Benz SL-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Günter Engelen, Mike Riedner, Hans-Dieter Seufert: Mercedes-Benz 300 SL. 1999 (2. Auflage), ISBN 3-613-01268-5, S. 31.
  2.  Jochen Übler: TRIMM'S LEICHT. In: Auto, Motor und Sport, Mercedes SL-Spezial 2012. Nr. 10, 19. April 2012, ISSN 0005-0806, S. 14–17.
  3. Mercedes-Benz Cars im Überblick. Ausgabe 2010. Seite 27.