Mercedes (Uruguay)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mercedes
-33.255833333333-58.02972222222228Koordinaten: 33° 15′ S, 58° 2′ W
Karte: Uruguay
marker
Mercedes

Mercedes auf der Karte von Uruguay

Basisdaten
Staat UruguayUruguay Uruguay
Departamento Soriano
Stadtgründung 1788 durch Manuel Antonio de Castro y Careaga
Einwohner 42.032 
Stadtinsignien
Soriano Department Coa.png
Flag of None.svg
Detaildaten
Höhe 28 m
Postleitzahl 75000
Kathedrale und Hotel im Zentrum der Stadt
Kathedrale und Hotel im Zentrum der Stadt

Mercedes ist die Hauptstadt des Departamento Soriano in Uruguay. Sie liegt 278 km nordwestlich der Landeshauptstadt Montevideo am Südufer des Rio Negro im Westen Uruguays nahe der Grenze zu Argentinien.

Einwohner[Bearbeiten]

Die Stadt hat 42.032 Einwohner[1][2].

Jahr Einwohner
1953 34.000
1963 31.358
1975 34.512
1985 36.701
1996 39.320
2004 42.032

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[3]; für 1953: populstat.info[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Am Rio Negro in Mercedes

Die 1788 durch Manuel Antonio de Castro y Careaga unter dem Namen Capilla Nueva de las Mercedes gegründete Stadt verdrängte 1857 Villa Soriano und ist heute Hauptstadt der Provinz. Sie ist sowohl die Regierungshauptstadt der Provinz, als auch ihr kulturelles Zentrum. Am 6. Juli 1857 erhielt sie durch das Gesetz Nr.531 den Status "Ciudad" und wurde statt Villa Soriano Hauptstadt des Departamento Soriano.

Am 17. Dezember 1960 wurde das römisch-katholische Bistum Mercedes errichtet, dessen Hauptkirche die 1867 erbaute neoklassische Kathedrale Nuestra Señora de las Mercedes ist.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Mercedes ist ein wichtiges Zentrum für den Handel und besitzt einen bedeutenden Hafen. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind Landwirtschaft und die Herstellung von Papier.

Durch die Stadt verläuft die Fernstraße Ruta 2 und hier ist das westliche Ende der Ruta 14.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Internetpräsenz der Intendencia von Soriano
  2. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay (PDF; 555 kB)
  3. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 78 kB)
  4. http://www.populstat.info/ populstat.info