Mercedes Bresso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mercedes Bresso (2010)

Mercedes Bresso (* 12. Juli 1944 in San Remo) ist eine italienische Politikerin und erste Vize-Präsidentin des Ausschusses der Regionen. Sie ist Mitglied der Mitte-Links-Partei Partito Democratico. Nach der Wahl zur Präsidentin der Region Piemont trat sie 2005 als Mitglied des Europäischen Parlaments zurück; sie blieb Präsidentin bis 2010. Gianni Rivera rückte daraufhin für sie ins Europäische Parlament nach.

Karriere[Bearbeiten]

Bresso wurde 1944 in San Remo, Provinz Imperia in Ligurien, geboren.

1969 promovierte sie in Volkswirtschaftslehre; seit 1973 ist sie Professorin des wirtschaftswissenschaftlichen Instituts an der Fakultät für Ingenieurwesen der Polytechnischen Universität Turin.

Seit 1989 ist Bresso aktives Mitglied der Democratici di Sinistra. Von 1985 bis 1995 war sie in der piemontesischen Regionalregierung Regionalministerin für Bauwesen und Städteplanung (Assessore Regionale per la Pianificazione Territoriale), von 1995 bis 2004 war sie Präsidentin der Provinz Turin.

Seit 2002 ist sie stellvertretende Vorsitzende des AICCRE; von 2000 bis 2004 war sie Vorsitzende der World Federation of United Cities und von 2004 bis 2005 Mitbegründerin und Vorsitzende der Organisation Cités et Gouvernements locaux Uni.

Von April 2005 bis Oktober 2008 war sie Präsidentin der Union Europäischer Föderalisten (UEF) (in Deutschland: Europa-Union Deutschland). Nachfolger wurde Andrew Duff.

Im Februar 2010 wurde sie zur ersten Präsidentin des Ausschusses der Regionen gewählt. Ihre zweieinhalbjährige Amtszeit endete im August 2012. Seither ist sie erste Vizepräsidentin des AdR.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Unter anderem als Koautorin:

  • Il bilancio e le politiche strutturali della CEE (mit anderen), Le Monnier, Firenze, 1979
  • Pensiero economico e ambiente, Loescher, Torino, 1982
  • Per un'economia ecologica, NIS, Roma, 1993
  • Economia ecologica, Jaca Book, 1996

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikiquote: Mercedes Bresso – Zitate (Italienisch)