Mercogliano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die italienische Gemeinde in der Region Kampanien. Zum italienischen Landschaftsarchitekten siehe Pacello da Mercogliano.
Mercogliano
Wappen
Mercogliano (Italien)
Mercogliano
Staat: Italien
Region: Kampanien
Provinz: Avellino (AV)
Koordinaten: 40° 55′ N, 14° 45′ O40.92305555555614.742777777778550Koordinaten: 40° 55′ 23″ N, 14° 44′ 34″ O
Höhe: 550 m s.l.m.
Fläche: 19,76 km²
Einwohner: 12.391 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 627 Einw./km²
Postleitzahl: 83013
Vorwahl: 0825
ISTAT-Nummer: 064049
Volksbezeichnung: Mercoglianesi
Schutzpatron: San Modestino, San Fiorentino e San Flaviano
Website: Mercogliano
Via San Modestino - Mercogliano

Mercogliano ist eine italienische Gemeinde mit 12.391 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Avellino in der Region Kampanien. Sie ist Teil der Bergkomune Comunità Montana Partenio - Vallo di Lauro.

Geografie[Bearbeiten]

Die Nachbargemeinden sind Aiello del Sabato, Avellino, Forino, Monteforte Irpino, Montoro Inferiore, Montoro Superiore und Solofra. Die Ortsteile lauten Montevergine und Torrette. Auf den Berg und gleichnamigen Ortsteil Montevergine führt eine Standseilbahn.

Das Erdbeben 1980[Bearbeiten]

Mercogliano gehörte zu den am stärksten betroffenen Bergdörfern des Erdbeben von Irpinia 1980. Die deutsche Johanniter Unfallhilfe wählte diese Ortschaft zu ihrem zentralen Standort im Rahmen des internationalen Wiederaufbauprogramms und baute dort zusammen mit einem Fellbacher Hersteller (zwischen Dezember 1980 und April 1981) einen Kindergarten sowie 22 Fertighäuser für die Opfer der Katastrophe[2].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. JUH:Inseln der Stabilität (S.51ff) (abgerufen am 30. April 2014)