Mercury-Atlas 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsdaten
Mission: Mercury-Atlas 2 (MA-2)
NSSDC ID: MERCA2
Raumschiff: Seriennummer 6
Trägerrakete: Atlas D 67-D
Start: 21. Februar 1961, 14:10 UTC
Startplatz: LC-14, Cape Canaveral, Florida
Landung: 21. Februar 1961, 14:28 UTC
Landeplatz: Atlantik
Flugdauer: 17min 56s
Erdumkreisungen: suborbitaler Flug
Apogäum: 183 km
Zurückgelegte Strecke: 2.305 km
Maximale Geschwindigkeit: 21.287 km/h
Maximale Beschleunigung: 15,9 g
Startfoto
 Start von Mercury-Atlas 2
Start von Mercury-Atlas 2
Navigation
Vorherige
Mission:
Mercury-Redstone 2
Nachfolgende
Mission:
Mercury-Little-Joe 5A

Mercury-Atlas 2 (MA-2) war ein unbemannter, suborbitaler Testflug im Rahmen des Mercury-Programms.

Mit dieser Mission wollte man vor allem das Wiedereintrittsverhalten der Kapsel unter den schlimmsten Flugabbruchbedingungen erproben. Außerdem sollte die Atlas-Rakete zeigen, dass sie die geforderten Einschusskoordinaten erreichen konnte. Dazu wurde eine spezielle, nur für diese Mission verwendete Atlas benutzt. Sie hatte ein spezielles Verstärkungsband, um ein Versagen wie beim vorhergegangenen Flug Mercury-Atlas 1 zu verhindern.

Der Flug verlief erfolgreich und die Kapsel konnte 24 Minuten nach der Wasserung im Atlantik von einem Hubschrauber geborgen werden. Sie kann heute im Museum of Natural Science, Houston, Texas besichtigt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]