Merete Fjeldavlie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merete Fjeldavlie Ski Alpin
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 13. August 1968
Geburtsort Oslo
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Riesenslalom
Status zurückgetreten
Karriereende 2001
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 21. (1991/92)
 Abfahrtsweltcup 29. (2000/01)
 Super-G-Weltcup 2. (1991/92)
 Riesenslalomweltcup 21. (1992/93)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Super-G 1 1 1
 

Merete Fjeldavlie (* 13. August 1968 in Oslo) ist eine ehemalige norwegische Skirennläuferin.

Die Abfahrts-, Riesenslalom- und Super-G-Spezialistin errang diverse Spitzenplätze. Im März 1992 gewann sie den Super-G von Vail (USA) vor der Österreicherin Petra Kronberger und Carole Merle (FRA). In jener Saison belegte sie im Super-G-Weltcup den 2. Platz.

Weniger erfolgreich war sie an Grossanlässen. Ein 9. Platz in der Abfahrt bei der Ski-WM 2001 in St. Anton am Arlberg war ihr bestes Resultat. 2002 beendete sie ihre Karriere als Skirennläuferin.

Weblinks[Bearbeiten]