Mesopotamia (Argentinien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des argentinischen Mesopotamia

Die argentinische Landschaft Mesopotamia liegt zwischen den zwei Flüssen Río Paraná und Río Uruguay.

Mesopotamia setzt sich aus drei Provinzen zusammen, diese sind:

Klima[Bearbeiten]

Klimatisch ist das Gebiet den Subtropen zuzuordnen, ohne ausgeprägte Regenzeit. Die Sommertemperaturen liegen zwischen 30 und 40 Grad C, die Wintertemperaturen zwischen 15 und 25 Grad C.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Da es keine Brücke über den Río Paraná gab, war das Gebiet lange vom Rest Argentiniens isoliert, deshalb wurde es auch erst recht spät besiedelt. Die Einwanderer kamen zum großen Teil aus Russland, Polen und Asien.

Geografie[Bearbeiten]

Die vier größten Orte sind

Sonstiges[Bearbeiten]

Dieses Gebiet ist wegen seiner schönen Zierfische auch für Aquarianer interessant.