Message Queuing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Message Queuing
Familie: Anwendungsprotokoll
Einsatzgebiet: Message Queues
Ports:

TCP: 1801
RPC: 135[anm 1], 2101[anm 2], 2103[anm 2], 2105[anm 2]
UDP: 3527, 1801

MSMQ im TCP/IP‑Protokollstapel:
Anwendung MSMQ
Transport SSL/TLS TCP, UDP, RPC
TCP
Internet IP (IPv4, IPv6)
Netzzugang Ethernet Token
Bus
Token
Ring
FDDI

Message Queuing[1] (MSMQ) ist ein Anwendungsprotokoll von Microsoft, welches Nachrichten-Warteschlangen (Message Queues) zur Verfügung stellt. Unter Windows wird es vom Microsoft Message Queue Server bereitgestellt.

MSMQ wird in Software-Anwendungen in serviceorientierten Architekturen eingesetzt. MSMQ kann über die Win32-API, das COM, das .NET-Framework und von der Windows Communication Foundation[2] (WCF) verwendet werden. Eine garantierte Zustellung kann durch den Distributed Transaction Coordinator (DTC) bereitgestellt werden.

Versionen[Bearbeiten]

Version Betriebssystem Features
1.0 (Mai 1997) unterstützt Windows 95, Windows NT 4.0 SP3, Windows 98 und Windows ME
  • Bereitstellung von Message Queues über die Win32-API, sowie eingeschränkt über COM
2.0 in Windows 2000 enthalten
  • Support zur Registrierung Öffentlicher Message Queues in Active Directory
  • 128-Bit Verschlüsselung und Unterstützung für Digitale Zertifikate
  • COM-Support für Message-Properties
3.0 in Windows XP Professional und Windows Server 2003 enthalten
  • Internet Messaging (Support für HTTP, SOAP, IIS)
  • Queue-Aliase
  • Message-Multicasting
  • Unterstützung von programmatischer Verwaltung und Administration von Queues und MSMQ-Server.
4.0[3] in Windows Vista und Windows Server 2008 enthalten
  • Subqueues
  • Verbesserte Unterstützung für „Poison Messages“ (Nachrichten, welche vom Empfänger wiederholt nicht erfolgreich verarbeitet werden können)
  • Unterstützung von transaktionaler Übermittlung von Messages für Remote-Queues
5.0[4] in Windows 7, Windows 8, Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012 enthalten
  • Unterstützung für den SHA2 und alle von Windows 2008 R2 unterstützen Verschlüsselungsalgorithmen
  • Schwache Verschlüsselungsalgorithmen standardmäßig deaktiviert

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Wird benötigt um freie Ports im Bereich 2100-2999 zu finden.
  2. a b c Wird um 11 erhöht, falls der Port nicht frei ist.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Message Queuing (MSMQ). In: MSDN. Microsoft, abgerufen am 3. Juli 2014 (englisch).
  2. Queues and Reliable Sessions. In: MSDN. Microsoft, abgerufen am 3. Juli 2014 (englisch).
  3. What's New in Message Queuing 4.0. In: MSDN. Microsoft, abgerufen am 3. Juli 2014 (englisch).
  4. What's New in Message Queuing 5.0. In: Technet. Microsoft, abgerufen am 3. Juli 2014 (englisch).