Messier 55

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kugelsternhaufen
Messier 55
M55-3point6-m copy.jpg
Aufnahme mit dem 3,6-m-Teleskop der ESO am La Silla-Observatorium
Sternbild Schütze
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 19h 40m 00s [1]
Deklination −30° 57.9′ [1]
Erscheinungsbild
Konzentrationsklasse XI [2]
Helligkeit (visuell) 7,42 mag [1]
Helligkeit (B-Band) 8,12 mag [1]
Winkelausdehnung 19′ [3]
Anzahl Sterne 100.000 [4]
Farbexzess
E(B-V) (Rötung)
0,07
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Milchstraße
Integrierter Spektraltyp F4
Rotverschiebung +0,000584 ± 0,000001 [1]
Radialgeschwindigkeit (+174,9 ± 0,4) km/s [1]
Entfernung 17,3 kLj
(5,3 kpc) [3]
Durchmesser 100 Lj [4]
Konzentration lg(rt/rc) 0,76
Metallizität [Fe/H] −1,81
Geschichte
Entdeckung Charles Messier
Entdeckungsdatum 1778
Katalogbezeichnungen
 M 55 • NGC 6809 • C 1936-310 • GCl 113 •
Aladin previewer

Messier 55 (auch als NGC 6809 bezeichnet) ist ein 7,4 mag heller Kugelsternhaufen mit einer Winkelausdehnung von 19′ im Sternbild Schütze. Wegen seiner südlichen Position ist dieser Sternhaufen von Mitteleuropa aus schwer zu finden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d SIMBAD
  2. NED data for the Messier Objects
  3. a b SEDS
  4. a b M55: Globular Star Cluster (Astronomy Picture of the Day vom 18. September 2004)