Messier 58

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
Messier 58
Aufnahme im sichtbaren Bereich mit einem 32-Inch-Teleskop
Aufnahme im sichtbaren Bereich mit einem 32-Inch-Teleskop
DSS-Bild von NGC 4579
Sternbild Jungfrau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 37m 43,48s[1]
Deklination +11° 49′ 04,4″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)b;
LINER Sy1.9  [2]
Helligkeit (visuell) 9,6 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 10,4 mag [3]
Winkelausdehnung 5,9′ × 4,7′ [2]
Flächenhelligkeit 13,1 mag/arcmin2 [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Virgo-Galaxienhaufen  
Rotverschiebung 0,005060  [4]
Radialgeschwindigkeit 1517 km/s  [4]
Entfernung ca. 68 Mio. Lj /
ca. 21 Mio. pc [5]
Geschichte
Entdeckung Charles Messier
Datum der Entdeckung 15. April 1779
Katalogbezeichnungen
M 58 • NGC 4579 • UGC 7796 • PGC 42168 • CGCG 70-197 • MCG +2-32-160 • IRAS 12351+1205 • 2MASX J12374359+1149051 • VCC 1727 • GC 3121 • h 1368 •
Aladin previewer

Messier 58 (auch als NGC 4579 bezeichnet) ist eine 9,6 mag helle Spiralgalaxie mit einer Flächenausdehnung von 5,9′ × 4,7′ im Sternbild Jungfrau. Die meisten Quellen gehen davon aus, dass es sich bei M58 um eine Balken-Spiralgalaxie vom Typ SBb in der Hubble-Sequenz handelt. Messier 58 wurde am 15. April 1779 vom französischen Astronomen Charles Messier entdeckt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Virgo-Galaxienhaufen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Messier 58 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gavazzi et al.: „Spectrophotometry of galaxies in the Virgo cluster. II. The data.“; in: Astronomy and Astrophysics, Vol. 417, S. 499ff. (2004)
  2. a b NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c SEDS
  4. Kent et al.: „The Arecibo Legacy Fast ALFA Survey. VI. Second HI Source Catalog of the Virgo Cluster Region“; in: The Astronomical Journal, Vol. 136, Issue 2, S. 713ff. (2008)
  5. Gavazzi et al.: „The 3D structure of the Virgo cluster from H-band Fundamental Plane and Tully-Fisher distance determinations“; in: Monthly Notices of the Royal Astronomical Society, Vol. 304, Issue 3, S. 595ff. (1999)