Mestis 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mestis Logo.svg Mestis
◄ vorherige Saison 2010/11 nächste ►
Meister: Vaasan Sport
Aufsteiger: keiner
Absteiger: keiner
↑ SM-liiga  |  • Mestis  |  Suomi-sarja ↓

Die Saison 2010/11 war die elfte Spielzeit der Mestis, der zweithöchsten finnischen Eishockeyliga. Vaasan Sport besiegte im Playoff-Finale Jukurit mit 3:2 und wurde damit Meister der Spielklasse.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Team Ort Halle Kapazität
D Team Jyväskylä Synergia-areena 4,618
HeKi Heinola Versowood Areena 2,975
Logo Kajaanin Hokki.svg Hokki Kajaani Kajaani Kajaanin jäähalli 2,372
Logo Jokipojat.svg Jokipojat Joensuu Mehtimäen jäähalli 4,800
Logo Mikkelin Jukurit.png Jukurit Mikkeli Kalevankankaan jäähalli 4,500
Kiekko-Laser logo.png Kiekko-Laser Oulu Oulun Energia Areena 6,614
Kiekko-Vantaa Logo.svg Kiekko-Vantaa Vantaa Valtti-areena 3,700
Logo KooKoo.svg KooKoo Kouvola Kouvolan jäähalli 6,000
Leki Lempäälä Masku-areena
Logo Savonlinnan Pallokerho.svg SaPKo Savonlinna Talvisalon Gigantti-areena 2,833
Vaasan Sport Logo.svg Vaasan Sport Vaasa Vaasa Areena 4,300
Logo TuTo Hockey.gif TuTo Hockey Turku Kupittaan jäähalli 3,000

Hauptrunde[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Jedes Team muss viermal gegen jedes andere Team in der Liga spielen, sowie einmal gegen die finnische U20-Nationalmannschaft. Ein Sieg in der regulären Spielzeit bringt einer Mannschaft drei Punkte, ein Sieg nach Verlängerung zwei Punkte und eine Niederlage nach Verlängerung wird mit einem Punkt vergütet. Für eine Niederlage in der regulären Spielzeit gibt es keine Punkte.

Tabelle[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, SnV = Sieg nach Verlängerung, U = Unentschieden, NnV = Niederlage nach Verlängerung, N = Niederlagen, ET= Erzielte Tore, GT = Gegentore, TD = Tordifferenz, Pkt = Punkte

Rang Mannschaft Sp S SnV NnV N ET GT TD Pkt
1. Jukurit 49 29 8 3 9 187 108 +79 106
2. KooKoo 49 31 3 4 11 169 102 +67 103
3. Sport 49 22 5 3 19 139 133 +6 79
4. SaPKo 49 20 7 5 17 156 152 +4 79
5. D Team 49 20 7 3 19 147 142 +5 77
6. LeKi 49 24 1 2 22 158 163 -5 76
7. K-Laser 49 20 2 6 21 145 152 -7 70
8. K-Vantaa 49 18 6 3 22 143 150 -7 69
9. HeKi 49 18 5 5 21 143 168 -25 69
10. Jokipojat 49 16 3 8 22 146 173 -27 62
11. Hokki 49 15 5 5 24 136 155 -19 60
12. TuTo 49 13 0 5 31 137 185 -48 44
Finnland U20 12 1 1 1 9 31 54 −23 6

Statistik[Bearbeiten]

Beste Scorer[Bearbeiten]

Rang Spieler Team Spiele Tore Assists Punkte
1. Jan-Mikael Järvinen SaPKo 48 20 34 54
2. Iivo Hokkanen KooKoo 47 18 33 51
3. Markku Flinck Jukurit 49 16 31 47
4. Sami Lähteenmäki Jukurit 46 26 17 43
5. Roberts Jekimovs Jokipojat 47 24 19 43
6. Kory Baker KooKoo 46 12 30 42
7. Oskar Essen SaPKo 49 20 21 41
8. Lasse Lintula TuTo 49 12 28 40
9. Jesper Piitulainen SaPKo 50 9 30 39
10. Tommi Laine TuTo 43 14 24 38

Beste Torhüter[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Sv = gehaltene Schüsse, GT = Gegentore, SO = Shutout, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = Fangquote

Rang Name Team Sp Min GT Sv SO GAA Sv%
1. Mikko Rämö KooKoo 41 2443:40 79 1106 5 1,94 93,33
2. Jarno Laitinen D Team 20 1221:11 44 616 1 2,16 93,33
3. Kai Tillanen Jukurit 20 1219:22 39 473 1 1,92 92,38
4. Mikko Pätsi LeKi 26 1412:19 69 825 2 2,93 92,28
5. Mika Norja K-Vantaa 38 2206:50 95 1125 5 2.58 92,21
6. Juha Toivonen Hokki 30 1720:27 78 889 3 2,72 91,93
7. Juuso Oinonen SaPKo 26 1503:43 65 694 2 2,59 91,44
8. Jaakko Simola LeKi 21 1138:54 60 592 0 3,16 90,80
9. Antti Rautiola K-Laser 38 2260:56 103 1009 3 2,73 90,74
10. Teemu Seppänen Jukurit 30 1763:53 66 587 3 2,25 89,89

Play-offs[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Die Plätze 1-8 der Hauptrunde sind für die Play-offs qualifiziert, die durchgängig im Modus Best of Five ausgespielt werden. In der Runde um Platz 3 wird lediglich ein Spiel gespielt.

Die jeweiligen Gegner wurden so zusammengestellt, dass die bestplatzierte Mannschaft gegen die schlechteste spielt, die zweitbeste, gegen die zweitschlechteste, und so weiter. Ein Spiel dauert, so wie in der Hauptrunde, insgesamt 60 Minuten. Nach der regulären Zeit werden Verlängerungen (Sudden Victory Overtime) von jeweils 20 Minuten Länge gespielt.

Turnierbaum[Bearbeiten]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
19.2.–23.2.        
 Jukurit (1.)  3
28.2.–4.3.
 K-Vantaa (8.)  0  
 Jukurit  3
19.2.–25.2.
   D Team  0  
 SaPKo (4.)  1
9.3.–16.3.
 D Team (5.)  3  
 Jukurit  2
19.2.–23.2.
   Sport  3
 KooKoo (2.)  3
28.2.–5.3.
 K-Laser (7.)  0  
 KooKoo  1 Spiel um Platz drei
19.2.–23.2.
   Sport  3  
 Sport (3.)  3  KooKoo  0
 LeKi (6.)  0    D Team  1
9.3.

Aufstiegsspiele[Bearbeiten]

Der 14. der SM-lliga spielte in einer Best-of-7-Serie gegen den Meister der Mestis um Verbleib bzw. Aufstieg in die SM-liiga.

Pelicans – Sport
19. März Pelicans Sport 4-0
22. März Sport Pelicans 3-4
24. März Pelicans Sport 8-3
26. März Sport Pelicans 0-2
Pelicans gewinnt mit 4:0 und verbleibt damit in der SM-liiga.

Mestis-Qualifikation[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

Die beiden letztplatzierten Mannschaften der Mestis spielen in einer Best of Five Serie den teilnehmer für die folgende Qualifikationsrunde mit den drei besten Mannschaften der Suomi-sarja aus. In dieser treten die vier Mannschaften in Hin- und Rückspiel um den Verbleib in der Mestis bzw. um den Aufstieg gegeneinander an.

Play-outs[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, SnV = Sieg nach Verlängerung, U = Unentschieden, NnV = Niederlage nach Verlängerung, N = Niederlagen, ET= Erzielte Tore, GT = Gegentore, TD = Tordifferenz, Pkt = Punkte

Rang Mannschaft Sp S SnV NnV N ET GT TD Pkt
1. Hokki 6 4 1 0 1 22 13 +9 14
2. RoKi 6 4 0 0 2 38 20 +18 12
3. Koo-Vee 6 2 0 0 4 20 33 -13 6
4. HCK 6 1 0 1 4 24 38 -14 4

Damit sicherte sich Kajaanin Hokki den Klassenerhalt, während die drei weiteren Teilnehmer in der Suomi-sarja verbleiben.

Weblinks[Bearbeiten]