Methanseen auf Titan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Methanseen auf Titan: Cassini-Radarbild, 2006. Bolsena Lacus ist unten rechts

Auf dem Saturnmond Titan finden sich Seen, die mit flüssigem Methan und Ethan gefüllt sind.

Die großen Methanseen (Mare) wurden nach mythologischen Seemonstern benannt; die kleineren Methanseen (Lacus) nach Seen auf der Erde.

Liste der Seen[Bearbeiten]

Name Koordinaten Größe (km) benannt nach
Kraken Mare 68,00 N − 310,00 1170 Kraken (Mythologie)
Ligeia Mare 79,00 N − 248,00 500 Ligeia, einer griechischen Sagengestalt benannt.
Punga Mare 85,10 N − 339,70 380 Punga
Abaya Lacus 73,17 N − 045,55 65 Lake Abaya, Äthiopien
Bolsena Lacus 75,75 N − 010,28 101 Bolsenasee, Italien
Feia Lacus 73,70 N − 064,41 47 Lake Feia, Brasilien
Jingpo Lacus 73,00 N − 336,00 240 Jingpo Lake, China
Kivu Lacus 87,00 N − 121,00 77,5 Kiwusee, Grenze zwischen Ruanda und Demokratische Republik Kongo
Koitere Lacus 79,40 N − 036,14 68 Koitere, Finnland
Mackay Lacus 78,32 N – 097,53 180 Lake Mackay, Australien
Mývatn Lacus 78,19 N – 135,28 55 Mývatn, Island
Neagh Lacus 81,11 N – 032,16 98 Lough Neagh, Nordirland
Oneida Lacus 76,14 N – 131,83 51 Oneida Lake, USA
Ontario Lacus 72,00 S – 183,00 235 Ontariosee, Grenze zwischen Kanada und USA.
Sotonera Lacus 76,75 N – 126,00 63 Lake Sotonera, Spanien
Sparrow Lacus 84,30 N − 064,70 81,4 Sparrow Lake, Kanada
Waikare Lacus 81,60 N − 126,00 52,5 Lake Waikare, Neuseeland

Weblinks[Bearbeiten]