Methodistischer Friedenspreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Methodistische Friedenspreis (englisch: World Methodist Peace Award) ist die höchste Auszeichnung, die methodistische und wesleyanische Kirchen weltweit vergeben.

Er wird seit 1977 jedes Jahr vom Weltrat methodistischer Kirchen (World Methodist Council) verliehen an Personen und Organisationen, die durch Mut, Kreativität und Konsequenz außergewöhnlich zu Versöhnung und Frieden beitragen.

Preisträger[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Linda Greene: World Methodist Council. Handbook of Information 2002-2006. Biltmore Press, Asheville (NC) 2002

Weblinks[Bearbeiten]