Metro Station

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metro Station
Live in Chicago (2008)
Live in Chicago (2008)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop-Rock, Elektropop, Alternative Rock, Pop-Punk, Emo
Gründung 2006
Auflösung 2010
Neugründung 2011
Website www.metrostationmusic.com
Aktuelle Besetzung
Mason Musso
Ehemalige Mitglieder
Trace Cyrus (bis 2010)
Blake Healy (bis 2009)
Anthony Improgo (bis 2010)

Metro Station war eine vierköpfige US-amerikanische Pop-Rock- und Elektropop-Band aus Los Angeles, die 2006 gegründet wurde. Sie trennte sich offiziell am 23. März 2010.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

2006 lernten sich Trace Cyrus und Mason Musso in Los Angeles kennen. Die Verbindung kam über die Disney-Serie Hannah Montana zu Stande: Traces Halbschwester Miley Cyrus und Masons jüngerer Bruder Mitchel Musso spielen dort Hauptrollen. Mit Blake Healy zusammen gründeten sie die Musikgruppe Metro Station und nahmen ihr erstes Lied Seventeen Forever auf. Über MySpace wurde das Lied populär und verschaffte ihnen nicht nur einen Plattenvertrag bei Columbia Records, sondern es bot sich ihnen auch Anthony Improgo als Schlagzeuger und viertes Bandmitglied an.

Live in Detroit (2007)

Innerhalb eines Jahres produzierten sie ihr selbstbetiteltes Debütalbum, das letztlich im September 2007 veröffentlicht wurde. Damit konnten sie sich Ende 2007 in den Top 10 der „Electronic-Album-Charts“ platzieren und auch monatelang halten, aber sowohl Kelsey als auch Control als Single-Auskopplungen blieben erfolglos und gelangten nicht in die Charts. Die Popularität von Metro Station stieg erst ab Mitte 2008, aufgrund des Titels Shake It. Im April 2008 stieg dieser in die offiziellen US-Charts ein, und arbeitete sich Woche für Woche nach oben, bis in die Top 10. Daraufhin schaffte es auch das Album in die offiziellen Verkaufscharts. Konzerte und Touren mit bekannteren Bands wie Panic at the Disco oder Good Charlotte waren die Folge.

2009 verließ Blake Healy die Band und Anfang März 2010 wurde auf der Website bekanntgegeben, dass auch Anthony Improgo nicht mehr der Band angehört. Vom Ende von Metro Station wurde offiziell zwar nicht gesprochen, ein geplanter Festivalauftritt des verbliebenen Duos Musso und Cyrus eineinhalb Monate später wurde aber abgesagt. Offiziell hatte sich die Band am 23. März 2010 getrennt, nachdem es Konflikte zwischen Musso und Cyrus gegeben hatte. Cyrus startete daraufhin ein Soliprojekt namens 'Ashland High', während Musso die Rechte für den Namen „Metro Station“ behielt. .[1]

Neuformierung[Bearbeiten]

Am 31. Mai 2011 veröffentlichte Musso auf seinem persönlichen Youtube-Kanal „metrostation2011“ die erste Single nach der Neuformierung. Am 20. Juli des gleichen Jahres teilte Musso auf Twitter mit, dass er mit Anthony Improgo und Blake Healy an einem neuen Metro Station Album arbeite. Am 25. September veröffentlichte Musso dann das Lied Closer and Closer, das bei Blake Healy geschrieben wurde. Am 20. November präsentierten sie schließlich bei den American Music Awards Songs aus ihrem neuen Album.

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[2]
Metro Station
  DE 27 01.05.2009 (5 Wo.)
  AT 29 01.05.2009 (7 Wo.)
  CH 88 24.05.2009 (2 Wo.)
  UK 35 11.04.2009 (5 Wo.)
  US 39 10.05.2008 (41 Wo.)
Singles[2]
Shake It
  DE 9 03.04.2009 (19 Wo.)
  AT 9 03.04.2009 (18 Wo.)
  CH 25 05.04.2009 (18 Wo.)
  UK 6 14.03.2009 (18 Wo.)
  US 10 19.04.2008 (30 Wo.)
Seventeen Forever
  DE 61 11.09.2009 (3 Wo.)
  AT 57 11.09.2009 (1 Wo.)
  US 42 27.12.2008 (6 Wo.)

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Jahr Single Höchste Chartplatzierung Auszeichnungen
(sales threshold)
Album
US
[3]
US Pop
[4]
AUS
[5]
CAN
[6]
AUT
[7]
GER
[8]
IRE
JPN
[9]
NZ
[10]
UK
2007 Kelsey 25 Metro Station
Control
2008 Shake It 10 4 2 4 9 9 4 8 9 6
Seventeen Forever 42 26 43 74 57 61 89
2011 Ain't So High Non-album single
Closer and Closer
"—" denotes releases that did not chart

Musikvideos[Bearbeiten]

Jahr Lied Direktor/ Direktoren
2007 Kelsey Dean Cain[14]
Control Josh Forbes
2008 Shake It Josh Forbes[15][16]
Seventeen Forever Josh Forbes[17]
2009 Kelsey (UK version) Josh Forbes
Last Christmas

Preise und Nominierungen[Bearbeiten]

Jahr Verein Kategorie Ergebnis
2008 Australian Kids' Choice Awards Favourite Song – Shake It Gewonnen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Metro Station – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Metro Station disbands before playing Tigerfest, thetowerlight.com, abgerufen am 21. Juni 2010.
  2. a b Chartquellen: DE AT CH UK US (Version vom 27. Oktober 2007 im Internet Archive)
  3. Metro Station Album & Song Chart History - Hot 100. In: Billboard. Prometheus Global Media. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  4. Metro Station Album & Song Chart History - Pop Songs. In: Billboard. Prometheus Global Media. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  5. australian-charts.com - Australian charts portal. Hung Medien. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  6. Metro Station Album & Song Chart History - Canadian Hot 100. In: Billboard. Prometheus Global Media. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  7. austraiancharts.at - Austria Top 40. Hung Medien. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  8. German Music Charts - Singles. Hung Medien. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  9. Metro Station Album & Song Chart History - Japan Hot 100. In: Billboard. Prometheus Global Media. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  10. charts.org.nz - New Zealand charts portal. Hung Medien. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  11. ARIA Charts - Accreditations - 2009 Singles. ARIA Charts. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  12. RIAA - Gold & Platinum - January 28, 2011: "Shake It" certified awards. Recording Industry Association of America. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  13. RIAA - Gold & Platinum - January 28, 2011: "Seventeen Forever" certified awards. Recording Industry Association of America. Abgerufen am 28. Januar 2011.
  14. 'Kelsey' Music Video. MTV.Viacom. Abgerufen am 12. Dezember 2009.
  15. 'Shake It' Music Video. MTV. Viacom. Abgerufen am 12. Dezember 2009.
  16. 'Seventeen Forever' Music Video. MTV.Viacom. Abgerufen am 12. Dezember 2009.
  17. 'Shake It' Music Video. MTV. Viacom. Abgerufen am 12. Dezember 2009.