Metropolitan Park System of Greater Boston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des Metropolitan Park System of Greater Boston
Fußgängerbrücke der Uferpromenade am Charles River in Boston
Die Grünflächen in Boston im Vergleich zwischen 1892 und 1902

Das Metropolitan Park System of Greater Boston ist ein bereits seit über 100 Jahren existierendes System von Nationalparks, Parks, Parkways und Straßen unter der Kontrolle des Massachusetts Department of Conservation and Recreation (DCR) in und um Boston im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten.[1] Die Bezeichnung wird vom DCR zur gemeinsamen Beschreibung der Gesamtfläche verwendet: „Im Großen und Ganzen ist das Metropolitan Park System momentan dazu geeignet, als eigener Eintrag in das National Register of Historic Places aufgenommen zu werden“.[2] Das DCR unterhält im Bureau of State Parks and Recreation eine eigene Abteilung für Stadtparks und Erholungsgebiete, eine weitere Abteilung kümmert sich um die übrigen State Parks in Massachusetts. Direkte Design- und Wartungsaufgaben für die Parkways und Straßen innerhalb des Systems werden vom DCR Bureau of Engineering wahrgenommen.[3]

Das Parksystem besteht aus Küstenreservaten und Stränden wie dem Revere Beach, Flussgebieten entlang der drei großen Flüsse wie der Charles River Reservation und Waldschutzgebieten wie der Blue Hills Reservation im Süden der Stadt. Zusätzlich befinden sich Parks, die einen Bezug zur örtlichen Geschichte aufweisen, in Lynn und Roxbury. Das DCR verwaltet darüber hinaus ein System von Parkways, welches die Stadtbevölkerung mit den Grünflächen verbindet. Darunter befinden sich sowohl belebte Straßen wie der Jamaicaway in Boston als auch abgelegene Straßen in unbewohnten Gegenden wie die Blue Hills Reservation Parkways.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Verbesserung von nicht entwickelten Landflächen, nachteiligen Entwicklungen und verseuchten Grundstücken in und um Boston wurde zuerst vom Landschaftsarchitekten Charles Eliot sowie vom Bostoner Zeitungsredakteur und Stadtplaner Sylvester Baxter erdacht und vorangetrieben.[2][4] Eliot war in die Lehre bei Frederick Law Olmsted gegangen und übernahm 1893 die Führung von Olmsteds Designfirma, welche unter anderem für den Entwurf des Central Park in Manhattan verantwortlich gewesen war. Gemeinsam mit Eliot hatte Olmsted den Emerald Necklace in Boston entworfen, ein System von verbundenen Parks und Wasserwegen. Eliot spielte eine wichtige Rolle bei der Gründung der heutigen Trustees of Reservations sowie der Metropolitan Parks Commission in den 1890er Jahren. Er hatte die Vision, die einzelnen Parknetzwerke in die Umgebung von Boston weiter auszudehnen.[5]

Die 1892 durch den Massachusetts General Court zugelassene Metropolitan Park Commission bestand zum Zeitpunkt ihrer Gründung aus Charles Francis Adams, Jr., Philip A. Chase und William B. de las Casas. Die Kommission stellte Baxter als Secretary und Eliot als Landschaftsarchitekt ein.[6] Die ersten fünf Gebiete, die durch die Kommission für das System im Jahr 1893 erworben wurden, waren Beaver Brook Reservation, Blue Hills Reservation, Hemlock Gorge Reservation, Middlesex Fells Reservation und Stony Brook Reservation.[7] Um das Jahr 1900 umfasste das System bereits verschiedene gebaute oder geplante Parkways und die ersten Küstenreservate (Lynn Shore Reservation, Nantasket Beach, Quincy Shore Reservation, Revere Beach sowie weitere Reservate entlang des Charles River, Mystic River und Neponset River) wurden aufgenommen.[6]

Im Jahr 1919 wurde die Kommission in Metropolitan District Commission (MDC) umbenannt, nachdem sie mit der Metropolitan Water and Sewer Commission zusammengelegt worden war.[2][8] Während der folgenden 80 Jahre wurde die MDC zunehmend politisiert.[9] Nach einer Serie von Fehlentscheidungen innerhalb der Kommission, die zur Verschmutzung des Boston Harbor in den 1970er Jahren führte, verklagte die Stadt Quincy im Jahr 1982 die MDC und die Boston Water and Sewer Commission auf unkontrollierte und systematische Verschmutzung der städtischen Hafengebiete. Diesem Verfahren folgten weitere Klagen der Conservation Law Foundation sowie schließlich auch der Bundesregierung der Vereinigten Staaten, was am Ende dazu führte, dass der Boston Harbor per Gerichtsbeschluss umfassend gereinigt werden musste.[10] Die Gerichtsverfahren zwangen den damaligen Gouverneur von Massachusetts Michael Dukakis dazu, die Abteilungen für Frisch- und Abwasserbehandlung aus der MDC herauszulösen, was 1985 zur Gründung der Massachusetts Water Resources Authority führte. Die Anschuldigungen von politischer Korruption und Steuerung verfolgten die MDC weiter, während ein Rückgang der Einkünfte durch die Ausgliederung der Wasser- und Abwasserabteilungen dazu führte, dass der Staat Massachusetts mehr Steuergelder in die MDC investieren musste.[8] Die Folge waren Forderungen nach einer Zerschlagung der MDC, die 2003 schließlich erfolgte. Das Metropolitan Park System und andere Tätigkeitsbereiche der MDC wurden auf das Massachusetts Department of Environmental Management übertragen, um das heutige Department of Conservation and Recreation zu bilden.[11][12]

Im Jahr 2009 wurde eine Studie zur Untersuchung der Übertragbarkeit der durch das DCR verwalteten Parkways an das Massachusetts Department of Transportation begonnen. Bereits übertragen wurden alle bisher durch das DCR verwalteten Brücken, die nicht für Fußgänger gedacht sind.[13][14]

Parks und Reservate[Bearbeiten]

Die folgende Tabelle zeigt die Parks und Reservate auf, die aktuell von der DCR-Abteilung für Stadtparks und Erholungsgebiete verwaltet werden.

Metropolitan Parks und Reservate[1][15]
Küstengebiete
Name
Grün-dungs-jahr
Gemeinde(n)
Fläche in
Acres (Hektar)
Freizeitmöglichkeiten
Belle Isle Marsh 1985[16] Boston 241 (97,5) Wandern, Landschaft
Boston Harbor Islands 1970[17] Boston, Hingham, Quincy, Weymouth 404 (163,5) Bootfahren, Camping, Angeln, Geschichte, Picknicken, Landschaft, Schwimmen, Wandern
Castle Island 1962[18] Boston 22 (8,9) Angeln, Geschichte, Picknicken, Landschaft, Schwimmen, Wandern
Dorchester Shores 1988[19] Boston 41,3 (16,7) Angeln, Picknicken, Schwimmen
Fort Revere Park 1988[20] Hull 8 (3,2) Events, Geschichte, Landschaft
Lynn Shore 1896[21] Lynn 22 (8,9) Radfahren, Vogelbeobachtung, Angeln, Spiel- und Sportplätze, Schwimmen
Nahant Beach 1900[5] Nahant 66,5 (26,9) Bootfahren, Angeln, Spiel- und Sportplätze, Schwimmen
Nantasket Beach 1899[22] Hull 26 (10,5) Radfahren, Schwimmen, Wandern
Quincy Shore 1899[23] Quincy 86 (34,8) Radfahren, Angeln, Picknicken, Laufen, Schwimmen, Wandern
Revere Beach 1896 Revere 84 (33,9) Angeln, Picknicken, Spielplätze, Schwimmen
Rumney Marsh 1992[24] Saugus 600 (242,8) Vogelbeobachtung, Angeln, Wandern, Kajakfahren
Webb Memorial State Park 1977[25] Weymouth 36 (14,6) Kanufahren, Picknicken, Landschaft, Wandern
Weymouth Back River 1987[26] Hingham, Weymouth 35 (14,2) Vogelbeobachtung, Angeln, Wandern, Fußball
Flüsse
Alewife Brook 1906[27] Arlington, Cambridge 120 (48,6) Vogelbeobachtung, Wandern, Spiel- und Sportplätze, Laufen, Tennis
Charles River 1896 Boston, Cambridge, Dover, Needham, Newton, Watertown, Wellesley, Weston 870 (352,1) Sportplätze, Bootfahren, Kanufahren, Konzerte, Laufen, Segeln, Tennis, Wandern
Chestnut Hill 2002[28] Boston 120 (48,6) Angeln, Geschichte, Schwimmbecken, Skaten, Wandern
Cutler Park 1962 Dedham, Needham, Newton 700 (283,3) Wandern, Picknicken
Elm Bank 1995[29] Dover 182 (73,7) Vogelbeobachtung, Angeln, Wandern, Kajakfahren, Museumsbesuch
Hemlock Gorge 1895[30] Needham, Newton 23 (9,3) Wandern, Picknicken
Mystic River 1896 Arlington, Everett, Medford, Somerville 396 (160,3) Radfahren, Bootfahren, Wandern, Rudern, Laufen, Segeln, Fußball, Schwimmen, Tennis
Neponset River 1896 Boston, Canton, Milton 750 (303,5) Vogelbeobachtung, Bootfahren, Angeln, Wandern, Kajakfahren
Pope John Paul II Park 2001 Boston 66 (26,7) Vogelbeobachtung, Wandern, Kajakfahren, Laufen, Fußball
Squantum Point Park 2001 Quincy 25 (10,1) Vogelbeobachtung, Kanufahren, Inline Skating, Laufen, Landschaft
Waldgebiete
Beaver Brook 1893 Belmont, Waltham 59 (23,9) Baseball, Vogelbeobachtung, Wandern, Picknicken
Blue Hills 1893 Braintree, Canton, Milton, Quincy, Randolph 7.000 (2.832,8) Camping, Angeln, Reitsport, Mountainbike fahren, Klettern, Skifahren, Schwimmen
Breakheart 1934 Saugus, Wakefield 640 (259) Radfahren, Angeln, Wandern, Skifahren, Schwimmen
Hammond Pond 1938[31] Newton 59 (23,9) Angeln, Wandern, Klettern
Middlesex Fells 1894[32] Malden, Medford, Melrose, Stoneham, Winchester 2.575 (1.042,1) Kanufahren, Angeln, Reitsport, Kajakfahren, Mountainbike fahren, Klettern, Skifahren
Quincy Quarries 1985[33] Quincy 22 (8,9) Wandern, Picknicken, Klettern, Landschaft
Southwest Corridor Park 1987 Boston 52 (21) Basketball, Radfahren, Tennis, Wandern
Stony Brook 1894 Boston, Dedham 475 (192,2) Baseball, Radfahren, Angeln, Wandern, Picknicken, Schwimmen, Skaten, Tennis
Wilson Mountain 1995 Dedham 213 (86,2) Vogelbeobachtung, Wandern
Kulturerbe
Lynn Heritage State Park 1990 Lynn 4,2 (1,7) Geschichte, Landschaft, Wandern
Roxbury Heritage State Park 1992 Roxbury 2,2 (0,9) Architekturgeschichte, Öffentliche Programme und Events, Geschichte

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Places to Go: DCR Parks in Greater Boston. In: Mass.gov. Massachusetts Department of Conservation and Recreation, abgerufen am 23. Januar 2012 (englisch).
  2. a b c Division of Urban Parks and Recreation History. In: Mass.gov. Massachusetts Department of Conservation and Recreation, abgerufen am 23. Januar 2012 (englisch).
  3. Planning and Engineering. In: Mass.gov. Massachusetts Department of Conservation and Recreation, abgerufen am 23. Januar 2012 (englisch).
  4.  Massachusetts Metropolitan Park Commission (Hrsg.): Report of the Board of Metropolitan Park Commissioners. January, 1893. Wright & Potter Printing Co., Boston 1893, S. 16–19, 31, 88–89, 91, 108–109, OCLC 80333590.
  5. a b  Charles William Eliot: Charles Eliot. landscape architect. Houghton, Mifflin & Co., Boston 1902, OCLC 79389359 (Online in der Google-Buchsuche).
  6. a b  Board of Paris Exposition Managers: A history and description of the Boston metropolitan parks. Wright & Potter Printing Co., Boston 1900, OCLC 16896572 (Online in der Google-Buchsuche).
  7.  Massachusetts Metropolitan Park Commission: Report of the Board of Metropolitan Park Commissioners. December 1916. Wright & Potter Printing Co., Boston 1917 (Online in der Google-Buchsuche).
  8. a b Mark Leccese: Enhancing Regional Greenfrastructure. Rappaport Institute for Greater Boston/Harvard University, 2003, abgerufen am 24. Januar 2012 (PDF; 973 kB, englisch).
  9.  Eric Jay Dolin: Political waters. the long, dirty, contentious, incredibly expensive but eventually triumphant history of Boston Harbor--a unique environmental success story. University of Massachusetts Press, Amherst 2004, ISBN 978-1558494459, OCLC 53483621 (Online in der Google-Buchsuche).
  10. A. David Mazzone: Chamber Papers on the Boston Harbor Clean Up Case, 1985-2005. In: Joseph P. Healey Library. Abgerufen am 24. Januar 2012 (englisch).
  11. Mass Moments: Massachusetts Creates Nation’s First Regional Park System. Massachusetts Foundation for the Humanities, abgerufen am 24. Januar 2012 (englisch).
  12. Watershed Supply Protection Trust. Commonwealth of Massachusetts, abgerufen am 24. Januar 2012 (englisch).
  13. Chapter 25 of the Acts of 2009 (Section 177). The 186th General Court of The Commonwealth of Massachusetts, abgerufen am 24. Januar 2012 (englisch).
  14. Christina Pazzanese: A big concern on two major parkways. In: Boston Globe. 12. September 2009, abgerufen am 24. Januar 2012 (englisch).
  15. Die Angaben zu Größe, Gründungsdatum und Lage sind auf der Website des DCR für einige, jedoch nicht alle genannten Einträge aufgeführt. In diesen Fällen stammen die angegebenen Daten entweder aus der dort zitierten Quelle oder vom Office of Geographic and Environmental Information (MassGIS), Commonwealth of Massachusetts Executive Office of Environmental Affairs in der Datensicht Protected and Recreational Open Space. Die von dort bezogenen Größenangaben umfassen möglicherweise auch Gebiete, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind, da sie auch Verwaltungsflächen und unentwickelte Gebiete eines Parks beinhalten können.
  16. Friends of Belle Isle Marsh. Abgerufen am 8. Januar 2010.
  17.  President and Trustees of Harvard College (Hrsg.): Boston Harbor Islands State Park. In: Arnoldia. 48, Nr. 3, Boston 1988, ISSN 0004-2633, S. 21-22, OCLC 2444988 (PDF-Version, abgerufen am 25. Januar 2012).
  18. The Boston Harborwalk: Learn about history. The Boston Harbor Association. Abgerufen am 10. Januar 2010.
  19.  President and Trustees of Harvard College (Hrsg.): Boston Harbor Islands State Park. In: Arnoldia. 48, Nr. 3, Boston 1988, ISSN 0004-2633, S. 14, OCLC 2444988 (PDF-Version, abgerufen am 25. Januar 2012).
  20. Healthy Communities Grant Program 2007 (PDF; 243 kB) Town of Hull. Abgerufen am 11. Januar 2010.
  21.  Charles Francis Adams: Report of the Board of Metropolitan Park Commissioners. Wright & Potter Print. Co, Boston 1896, OCLC 7394561 (Online in der Google-Buchsuche).
  22.  Stadt Newton: City charter, chapter 283, acts of 1897, ordinances of 1898, standing regulations, statutes relating to the city. Fanning Printing Co., Newton Upper Falls 1898, OCLC 38556212 (Online in der Google-Buchsuche).
  23. Wollaston Beach. City of Quincy. Abgerufen am 11. Dezember 2009.
  24. Revere Beach. Abgerufen am 25. Januar 2012.
  25. Island Facts: Webb Memorial State Park. United States Department of the Interior, National Park Service. Abgerufen am 11. Januar 2010.
  26. Stodder's Neck/Abigail Adams Park. Commonwealth of Massachusetts. Abgerufen am 13. Dezember 2009.
  27.  Commonwealth of Massachusetts (Hrsg.): In: Private and special statutes of the commonwealth of Massachusetts. 20, Manning & Loring, Boston 1909, S. 293, OCLC 183313361 (Online in der Google-Buchsuche).
  28. Chestnut Hill Reservation: Resource Management Plan. Commonwealth of Massachusetts. Abgerufen am 10. Januar 2010.
  29. Robert A. Cerasoli: Annual Report 1996. Commonwealth of Massachusetts, Office of the Inspector General, archiviert vom Original am 6. Juni 2011, abgerufen am 29. Oktober 2012 (PDF, englisch).
  30. Hemlock Gorge. Newton Conservators. Abgerufen am 11. November 2010.
  31. National Register Information System. In: National Register of Historic Places. National Park Service, abgerufen am 15. April 2008.
  32. History. Friends of the Fells, archiviert vom Original am 26. Juli 2011, abgerufen am 29. Oktober 2012 (englisch).
  33. Patrick J. Walsh: Of granite, plugs, and feathers. In: Boston Globe. 13. Dezember 2009, abgerufen am 25. Januar 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]