Metropolregion São Paulo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Gebiet der Metropolregion São Paulo im Bundesstaat São Paulo

Die Metropolregion São Paulo, auch bekannt als Grande São Paulo, umfasst 39 Städte im brasilianischen Bundesstaat São Paulo, die durch das starke Bevölkerungswachstum im 20. Jahrhundert zu einer einzigen städtischen Agglomeration zusammengewachsen sind. Mit 20.550.633 Einwohnern ist Grande São Paulo der sechstgrößte städtische Ballungsraum der Welt.[1]

Auch die Stadt São Paulo rangiert nach Einwohnern weltweit auf Platz sechs. In direkter Nachbarschaft zur Metropolregion São Paulo befinden sich rund um die Städte Campinas und Santos mit den Metropolregionen Campinas und Baixada Santista weitere städtische Agglomerationen. Auch rund um die Städte São José dos Campos, Sorocaba und Jundiaí ist ein Prozess der Konurbation zu verzeichnen. Zusammen mit der Metropolregion São Paulo leben in diesem als Complexo Metropolitano Expandido [2] bezeichneten Gebiet knapp 30 Mio. Menschen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gazetteer – Welt: Ballungsräume
  2. Os eixos de desenvolvimento e a estruturação urbano-industrial do estado de São Paulo, Brasil. www.ub.es. Abgerufen am 4. Juli 2010.