Mia Hermansson-Högdahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mia Hermansson-Högdahl
Spielerinformationen
Geburtstag 6. Mai 1965
Geburtsort Göteborg, Schweden
Staatsbürgerschaft SchwedenSchweden schwedisch
Körpergröße 1,71 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1985–1985 SchwedenSchweden HP Warta[1]
1985–1987 SchwedenSchweden Tyresö
1987–1992 NorwegenNorwegen Byåsen IL
1992–1996 OsterreichÖsterreich Hypo Niederösterreich
1996–1999 NorwegenNorwegen Byåsen IL
1999–2000 SpanienSpanien Valencia
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SchwedenSchweden Schweden 216 (1091)

Stand: 22. September 2014

Mia Hermansson-Högdahl (* 6. Mai 1965 in Göteborg) ist eine ehemalige schwedische Handballspielerin, die 1994 zur Welthandballerin gewählt wurde.[2]

Karriere[Bearbeiten]

Hermansson-Högdahl absolvierte 216 Länderspiele in der schwedischen Nationalmannschaft. Mit 1091 erzielten Länderspieltoren ist sie die Rekordtorschützin der schwedischen Auswahl.[3]

Zwischen 2003 und 2008 war sie als Assistenztrainerin beim norwegischen Erstligisten Levanger HK tätig.[4] Hermansson-Högdahl gehört momentan zum Trainerstab der norwegischen Nationalmannschaft.[5]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Norwegische Meisterschaft 1988, 1990, 1998
  • Norwegischer Pokalsieg 1988, 1989, 1991
  • Österreichische Meisterschaft 1993, 1994, 1995, 1996
  • Österreichischer Pokalsieg 1993, 1994, 1995, 1996
  • Champions League 1994,1995
  • EHF-Pokal 2000

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Welthandballerin 1994

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kurzporträt auf der Homepage des norwegischen Handballverbandes
  2. www.ihf.info
  3. Statistik des schwedischen Handballverbandes (PDF; 71 kB)
  4. Historie von Levanger HK (Version vom 13. April 2009 im Internet Archive)
  5. aktueller Kader und Handballtrainer|Trainerstab der norwegischen Frauen-Nationalmannschaft