Miami-Dade County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miami-Dade County Courthouse
Verwaltung
US-Bundesstaat: Florida
Verwaltungssitz: Miami
Adresse des
Verwaltungssitzes:
Employee Relations Department
111 NW First St, Suite 2020
Miami, FL 33128-1916
Gründung: 1836, umbenannt
13. November 1997
Vorwahl: 001 305
Demographie
Einwohner: 2.496.435  (2010)
Bevölkerungsdichte: 495,3 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 6297 km²
Wasserfläche: 1257 km²
Karte
Karte von Miami-Dade County innerhalb von Florida
Website: www.miamidade.gov

Das Miami-Dade County[1] ist ein County im Bundesstaat Florida der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Miami. Gemeinsam mit Teilen des Broward County und Palm Beach County bildet das östliche Miami-Dade County die Metropolregion Miami.

Geographie[Bearbeiten]

Das County hat eine Fläche von 6.297 Quadratkilometern, wovon 1.257 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: Monroe County, Collier County und Broward County.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Dade County wurde 1836 gebildet. Benannt wurde es ursprünglich nach Major Francis L. Dade, der 1835 im 2. Seminolenkrieg getötet wurde. Am 13. November 1997 wurde nach einer Volksbefragung der Name in Miami-Dade County geändert.

Demographie[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1840 446
1850 159 -60 %
1860 83 -50 %
1870 85 2 %
1880 257 200 %
1890 861 200 %
1900 4955 500 %
1910 11.933 100 %
1920 42.753 300 %
1930 142.955 200 %
1940 267.739 90 %
1950 495.084 80 %
1960 935.047 90 %
1970 1.267.792 40 %
1980 1.625.781 30 %
1990 1.937.094 20 %
2000 2.253.362 20 %
2010 2.496.435 10 %
1900–1990[2] 2000 + 2010[3]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 2.496.435 Einwohner auf 989.435 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 396,4 Einw./km². 73,8 % der Bevölkerung identifizierten sich als Weiße, 18,9 % als Afroamerikaner, 0,2 % als Ureinwohner und 1,5 % als Asian Americans. 3,2 % gaben an Angehörige anderer Ethnien zu sein und 2,4 % verschiedener Ethnien. 65,0 % der Bevölkerung gaben außerdem an Hispanics oder Latinos zu sein.

Im Jahr 2010 lebten in 36,1 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 29,6 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 69,5 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,83 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 3,33 Personen.

24,7 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 28,1 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 28,0 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 19,0 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 38 Jahre. 48,4 % der Bevölkerung waren männlich und 51,6 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 43.957$, dabei lebten 17,9 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[4]

Im Jahr 2010 war englisch die Muttersprache von 32,09 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 59,25 % und 8,66 % hatten eine andere Muttersprache.[5]

Bildungseinrichtungen[Bearbeiten]

  • University of Miami in Coral Gables
  • Florida Career College in Hialeah
  • Miami-Dade Community College in Hialeah
  • Miami-Dade Community College in Homestead
  • Keiser College in Kendall
  • ATI Career Training Center in Miami
  • Carlos Albizu University in Miami
  • Florida Career College in Miami
  • Florida International University in Miami
  • Florida Memorial College in Miami
  • International Fine Arts College in Miami
  • ITT Technical Institute in Miami
  • Jones College in Miami
  • Keller Graduate School of Management in Miami
  • Miami-Dade Community College in Miami
  • Saint John Vianney College Seminary in Miami
  • St. Thomas University in Miami
  • Talmudic University of Florida in Miami Beach
  • Barry University in Miami Shores
  • Maimonides University in North Miami Beach
  • Smith Chapel Bible College in Opa-Locka

Orte im Miami-Dade County[Bearbeiten]

Das Miami-Dade County hat 34 Cities (die einwohnerstärksten sind Miami, Hialeah, Miami Gardens und Miami Beach), Towns und Villages.

Die Einwohnerzahlen basieren auf der Volkszählung von 2010.[6]

Kommunen im Miami-Dade County
Bei der Nummer 35 handelt es sich um das gemeindefreie Gebiet Islandia, das am 16. März 2012 vom Status einer City zurückgestuft wurde.
# Kommune Bezeichnung Gründungsdatum Einwohnerzahl
2 Aventura City 7. November 1995 35.762
7 Bal Harbour Village 16. Juni 1947 2.513
8 Bay Harbor Islands Town April 1947 5.628
11 Biscayne Park Village 1933 3.055
28 Coral Gables City 1925 46.780
32 Cutler Bay Town 9. November 2005 40.286
20 Doral City 24. Juni 2003 45.704
13 El Portal Village 7. Dezember 1937 2.325
34 Florida City City 1914 11.245
3 Golden Beach Town 1929 919
17 Hialeah City 1925 224.669
18 Hialeah Gardens City Dezember 1948 21.744
33 Homestead City 1913 60.512
9 Indian Creek Village 1939 86
26 Key Biscayne Village 1991 12.344
19 Medley Town 1949 838
24 Miami City 28. Juli 1896 399.457
25 Miami Beach City 26. März 1915 87.779
1 Miami Gardens City 13. Mai 2003 107.167
16 Miami Lakes Town 5. Dezember 2000 29.361
12 Miami Shores Village 2. Januar 1932 10.493
21 Miami Springs City 1926 13.809
14 North Bay Village City 1945 7.137
6 North Miami City 27. Mai 1953 58.786
5 North Miami Beach City 1927 41.523
15 Opa-locka City 1926 15.219
31 Palmetto Bay Village 10. September 2002 23.410
30 Pinecrest Village 12. März 1996 18.223
29 South Miami City 24. Juni 1927 11.657
4 Sunny Isles Beach City 1997 20.832
10 Surfside Town 18. Mai 1935 5.744
23 Sweetwater City 1941 13.499
22 Virginia Gardens Village 10. Juli 1947 2.375
27 West Miami City 1947 5.965

Hinzu kommen noch einige census-designated places, die ebenfalls durch das United States Census Bureau erfasst sind.

# Census-designated place Einwohnerzahl
j Brownsville 15.313
o Coral Terrace 24.376
d Country Club 47.105
cc Country Walk 15.997
p Fisher Island 132
k Fountainbleau 59.764
i Gladeview 11.535
q Glenvar Heights 16.898
c Golden Glades 33.145
hh Goulds 10.103
ll Homestead Base 964
a Ives Estates 19.525
v Kendale Lakes 56.148
u Kendall 75.371
w Kendall West 36.154
kk Leisure City 22.655
jj Naranja 8.303
b Ojus 18.036
r Olympia Heights 13.488
e Palm Springs North 5.253
z Palmetto Estates 13.535
f Pinewood 16.520
ii Princeton 22.038
aa Richmond Heights 8.541
dd Richmond West 31.973
ff South Miami Heights 35.696
t Sunset 16.389
l Tamiami 55.271
y The Crossings 22.758
x The Hammocks 51.003
bb Three Lakes 15.047
m University Park 26.995
h West Little River 34.699
ee West Perrine 9.460
n Westchester 29.862
g Westview 9.650
s Westwood Lakes 11.838

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGNIS-ID: 295755. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 14. Februar 2011
  3. Auszug aus census.gov (2000+2010) Abgerufen am 31. März 2012
  4. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 15. März 2013.
  5. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 15. März 2013.
  6. See "Population and Housing Occupancy Status: 2010 – County – County Subdivision and Place" for Florida. In: 2010 Census. United States Census Bureau, Population Division. Abgerufen am 20. Oktober 2013.

25.774166666667-80.193611111111Koordinaten: 25° 46′ N, 80° 12′ W