Miaplacidus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stern
β Carinae
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Kiel des Schiffs
Rektaszension 09h 13m 11,98s [1]
Deklination -69° 43′ 2″ [1]
Scheinbare Helligkeit 1,67 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse A2 IV [1]
B−V-Farbindex +0,00 [2]
U−B-Farbindex +0,03 [2]
R−I-Index +0,02 [2]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (−5,1 ± 2,3) km/s [3]
Parallaxe (28,82 ± 0,11) mas [4]
Entfernung [4] (113,2 ± 0,4) Lj
(34,70 ± 0,13) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis −1,0 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (−156,47 ± 0,14) mas/a
Dekl.-Anteil: (+108,95 ± 0,11) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse M
Radius 5,7 R
Leuchtkraft

210 L

Oberflächentemperatur 9100 K
Rotationsdauer 2,1 Tage
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung β Carinae
Córdoba-Durchmusterung CD −69° 600
Bright-Star-Katalog HR 3685 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 80007 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 45238 [3]
SAO-Katalog SAO 250495 [4]
Tycho-Katalog TYC 9200-2603-1[5]
Weitere Bezeichnungen GJ 9292
Aladin previewer
Anmerkung
  1. aus scheinbarer Helligkeit und Entfernung abgeschätzt

β Carinae (Beta Carinae) ist der zweithellste Stern (1,7 mag) im Sternbild Kiel des Schiffs am südlichen Sternhimmel. Der Stern ist ein Unterriese der Spektralklasse A2, der rund 110 Lichtjahre entfernt ist.

Der Stern trägt den historischen Eigennamen Miaplacidus. Der Namensursprung der ersten Silbe liegt möglicherweise im Plural des arabischen Mâ (Wasser). Sie bezieht sich aber eventuell auch auf die Navigation auf dem Wasser. „Miaplacidus“ (arabisch/ lateinisch) könnte wörtlich „ruhige Wasser“ bedeuten. Andere Schreibweise: Maiaplacidus.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)