Michaël Van Staeyen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michaël Van Staeyen bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2010

Michaël Van Staeyen (* 13. August 1988 in Antwerpen) ist ein belgischer Straßenradrennfahrer.

Michaël Van Staeyen gewann 2004 in der Anfänger-Klasse eine Etappe des Critérium Européens des Jeunes in Luxemburg. Außerdem belegte er den zweiten Platz bei der belgischen Meisterschaft und Platz Drei bei Omloop Het Volk. In der Juniorenklasse gewann Van Staeyen 2006 eine Etappe bei der Münsterland Tour. 2007 fuhr er für das belgischen Continental Team Davo und war bei dem Eintagesrennen Grote Prijs Stad Vilvoorde erfolgreich. Seit 2008 fährt Van Staeyen für die niederländische Mannschaft Rabobank Continental, das Farmteam der ProTour-Mannschaft Rabobank. In der Saison 2009 gewann er die dritte Etappe bei der Istrian Spring Trophy.

Michaël Van Staeyen stammt aus einer Radsportfamilie. Sein Großvater Joseph Van Staeyen war von 1940 bis 1957 und sein Onkel Ludo Van Staeyen von 1971 bis 1977 Profi.

Erfolge[Bearbeiten]

2009
2010
2013

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]