Michał Zieliński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michał Zieliński
Spielerinformationen
Geburtstag 6. Mai 1984
Geburtsort ŻernicaPolen
Größe 185 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
0000–2002 Naprzód Żernica
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2006
2007–2010
2008–2009
2010–2013
2010–2011
2012
2013
2013–
Concordia Knurów
Polonia Bytom
Polonia Bytom ME
Korona Kielce
GKS Katowice (Leihe)
Górnik Zabrze (Leihe)
KS Cracovia
GKS Katowice

74 (10)
4 0(1)
31 0(4)
7 0(2)
19 0(5)
11 0(2)
10 0(0)
0 0(0)
Nationalmannschaft
2008 Polen 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13

Michał Zieliński (* 6. Mai 1984 in Żernica, Polen) ist ein polnischer Fußballspieler, der auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Zieliński begann seine Karriere bei seinem Heimatverein Naprzód Żernica. Nachdem er dort durch gute Spiele aufgefallen war, nahm ihn Concordia Knurów im Winter 2002 unter Vertrag. Als sein Vertrag dann im Winter 2006 auslief, wurde Polonia Bytom auf ihn aufmerksam und verpflichtete ihn. In Bytom unterschrieb er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010 und absolvierte seine ersten Spiele in der Ekstraklasa. Für Polonia Bytom bestritt Michał Zieliński 69 Spiele (9 Tore) in der Ekstraklasa und fünf Spiele (1 Tor) in der 2. polnischen Spielklasse. 2010 wechselte er dann zu Korona Kielce, wo er nur sporadisch zum Einsatz kam und Ende des Jahres zu GKS Katowice in die 2. Liga wechselte. Nach seiner Rückkehr im Sommer 2011 wurde er in der Hinrunde öfter eingesetzt und erzielte vier Tore in sechzehn Spielen. Im Januar 2012 wurde er dann jedoch wieder ausgeliehen, diesmal an den Ligakonkurrenten Górnik Zabrze. Im Sommer 2012 kehrte er abermals nach Kielce zurück. Im Januar 2013 wurde sein Vertrag bei Korona Kielce vorzeitig aufgelöst.[1] Zehn Tage später unterzeichnete er einen Vertrag beim Zweitligisten Cracovia Krakau.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 10. Dezember 2008 debütierte Zieliński in der polnischen Fußballnationalmannschaft in einem Testspiel gegen Serbien (1:0), als er in der 83. Minute für Maciej Małkowski eingewechselt wurde.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. korona-kielce.pl: Michał Zieliński opuszcza Koronę, 11. Januar 2013, abgerufen am 11. Januar 2013
  2. cracovia.pl: Michał Zieliński zawodnikiem Cracovii!, 21. Januar 2013, abgerufen am 21. Januar 2013
  3. Spielbericht Polen gegen Serbien vom 14. Dezember 2008 auf transfermarkt.de