Michael-Faraday-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Michael Faraday Prize der Royal Society wird seit 1986 jährlich für die öffentliche Darstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Großbritannien verliehen. Er ist mit einer Silbermedaille verbunden und ist mit 2500 Pfund dotiert. Der Preisträger hält im Januar des folgenden Jahres eine Vorlesung, auf der die Medaille verliehen wird. Er ist nach dem Physiker Michael Faraday benannt, der bekannt für seine öffentlichen Vorlesungen war.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]