Michael Basman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Basman, 2006

Michael John Basman (* 16. März 1946 in St. Pancras, London) ist ein englischer Schachspieler.

Mit der englischen Nationalmannschaft nahm er an der Schacholympiade 1968 in Lugano teil. Er holte am zweiten Reservebrett 6,5 Punkte aus 11 Partien (+5, =3, -3). Michael Basman, dessen Vater aus Armenien kam, lebte Anfang der 1970er Jahre in Jerewan und gewann dort die Stadtmeisterschaft. Er erhielt 1980 von der FIDE den Titel Internationaler Meister verliehen.

Basman ist bekannt für seine unorthodoxe Eröffnungsbehandlung, er spielt oft Varianten wie die St. George-Verteidigung oder Grobs Angriff. Er ist Autor einiger Bücher über diese Eröffnungen.

Turniererfolge[Bearbeiten]

  • Hastings 1966/67: 3./5. Platz
  • Britische Meisterschaft Eastbourne 1973: 1./2. Platz mit William Hartston

Weblinks[Bearbeiten]