Michael Begon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Begon (Michael E. „Mike“ Begon; * 1951) ist ein britischer Biologe und Professor für Ökologie. Zusammen mit den Ökologen Colin R. Townsend und John L. Harper verfasste er die auch im deutschsprachigen Raum weit verbreiteten Lehrbücher Ecology[1] und Essentials of Ecology.

Begon beendete 1975 seine Ph.D. Arbeit an der University of Leeds und wechselte an die University of Liverpool. Dort ist er heute Professor für Ökologie an der School of Biological Sciences. Sein Hauptinteresse ist die Populationsökologie und Genetik von Insekten. Aktuell forscht er zum Great Gerbil in Kirgisien. In seiner Freizeit spielt er Tennis und Fußball und unterstützt den FC Liverpool.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Ecology: From Individuals to Ecosystems in der englischen Wikipedia